Aktuelles im Gruppenblog auf einen Blick

Bloglounge
*aktuell* u.a.: * Ein Typ ohne Hose wird 85 *  Verbreitung seines Blogs * Neues Rezept – stimmt mit ab *

Frage der Woche von Lesenbiene:
*aktuell* Verantwortung für’s Schwimmenlernen bei Kindern

Themenwoche von hatifa:
*aktuell* Urlaub * Nahverkehr * Busreisen, Bahn oder Auto

Technische Infos findet Ihr auf der Seite Technik im Blog!

Infos zum Mitmachen im Gruppenblog: hier klicken

Auf dieser Seite findet Ihr alle Infos zu unseren regelmäßigen Aktionen und Hinweise, wie Ihr Euch daran beteiligen könnt.

Hinweise, Vorschläge, Fragen usw. bitte in die Kommis schreiben oder per PN schicken!

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 17.06.2019 15:57 Uhr

Werbeanzeigen

Frage der Woche ab 15.06.2019

Die DLRG warnt, denn bald gibt es eine Nation der Nichtschwimmer, denn immer weniger Kinder können schwimmen. 25 % aller Schulen können keinen Schwimmunterricht mehr anbieten, weil kein Bad zur Verfügung stehe. Die Zahl der Schwimmbäder in unserem Land sei von 7800 im Jahr 2000, auf 6400 im vergangenen Jahr gesunken. In diesem Jahr rechnet man mit weiteren Schließungen. Kosten- und Sanierungskosten sind der Hauptgrund. Die Zahl der ertrunkenen Kinder und Jugendlichen stieg im Vorjahr um 38 Prozent, so konnte ich es einem Bericht der DLRG entnehmen. Beängstigende Zahlen finde ich.. Doch hier nun meine Frage an Euch:

 

Liegt die Verantwortung das Kinder schwimmen lernen einschließlich bei der Schule, oder muß man als Eltern nicht auch dafür Sorge tragen, dass das eigene Kind schwimmen lernt?

Wochenthemen, 15.06. – 21.06.2019

Wie versprochen möchte ich nun für diese Woche die neuen Themen bekanntgeben. Einiges wird sicher schon mal dagewesen sein, aber das macht vielleicht nichts.

 

Urlaub

Nahverkehr

Busreisen, Bahn oder Auto

 

So, meine Lieben, vielleicht fällt euch etwas dazu ein. Als Anfänger darf ich hoffentlich mit nur drei Themen aufwarten, mehr ist mir im Moment nicht eingefallen. Das Thema Urlaub war schon mal, dazu könnt ihr schreiben, was euch so in den Sinn kommt.

Der Nahverkehr hier ist für deutsche Verhältnisse sehr günstig, kann für die Einheimischen aber ganz anders aussehen.

Da nun heute unser Pack- und Abreisetag ist, soll es das erst mal gewesen sein – ich melde mich dann aus der Heimat wieder.

Ran an die Tasten und viel Spaß bei den Themen.

 

LG Hatifa

Leben zwischen den Meeren

Fast mein ganzes Leben, lebe ich in der Nähe vom Meer. Das Meer gehört einfach zu mir. Wenn man es genau nimmt, lebe ich zwischen den Meeren, auf der einen Seite ist die Ostsee, auf der anderen Seite die Nordsee.

20160507_123914

Hier im Norden weht fast immer ein leichter Wind, wir kennen keinen Föhn von dem man Kopfschmerzen bekommt, unser Land ist so flach, da sehe ich heute schon, wenn die Schwiegermutter morgen zu Besuch kommt, lach.

Zum Baden und spazieren gehen zieht es uns ans Meer, den Wind in den Haaren spüren, das Salz auf den Lippen schmecken, frischer Fisch und Krabben, die direkt vom Kutter verkauft werden, da leben, wo andere Urlaub machen, das ist doch schön.

20160507_113609

Und man läuft dem Meer hinterher

20171001_134330[1]
20171001_140111[1]

Spion Alexa oder wer sonst noch spioniert

Vor einigen Wochen erwarb ich einen Saugroboter. Der ist super. Die dazugehörige App, mit deren Hilfe man Robbie auch von der Ferne starten kann, installierte ich gleich munter dazu.

Doch dann meinte mein Kollege, seines Zeichens Programmierer, dass er sich ja so ne App vom Anbieter nieee installieren würde, denn das Ding würde garantiert mithören und außerdem auch noch einen Plan von der Wohnung erstellen und wüsste dann auch ganz genau, wann wer zu Hause ist.

Er meinte, dass man bei heiklen Themen vor 50 Jahren noch leise sprach, damit „der Russe“ nicht mithört und heute steckt man sich munter alles in die Wohnung, ins Auto und in die Hosentasche, was mithört und findet das auch noch praktisch.

Stimmt – das Siri, Alexa und die Google-Tante mithören, ist ja eigentlich Fakt. Wie sollten sie sonst auch das eine “Ok Google“ oder “Alexa! Lauter!“ auch mitbekommen? Wenn man das in der Kombination sieht, dass man jeden Schmarrn googelt, den Routenplaner von Google verwendet und viele Einkäufe über Amazon tätigt, kommt da schon ziemlich viel Wissen über einen zusammen, womit man in harmlosesten Fall vermarktet und im schlimmsten komplett gesteuert werden kann. Brave new World.

Dagegen sind die Infos, die wir auf Facebook teilen ja nur noch ein paar Tropfen auf dem heißen Stein.

Ein Typ ohne Hose wird 85

Ja, ein Typ ohne Hose, ein Pechvogel mit Missgeschicken, Wutausbrüchen und großer Sippe wird 85 Jahre alt, Donald Fauntleroy Duck.

Am 09.06.1934 war in den USA der erste Zeichentrickfilm mit Donald Duck, in „The Wise Little Hen“, (Die kluge kleine Henne) zu sehen, damals hatte Donald nur eine Nebenrolle, doch es war der Beginn eines Sieges um die ganze Welt. Micky Maus gab es schon seit 1928 und so wollte Walt Disney der doch eher soliden Maus eine neue Figur zur Seite stellen, die zwar niedlich aussieht, doch jähzornig, wütend und stinkfaul sein kann.

Vielleicht macht das auch gerade den Reiz an Donald Duck aus, die Menschen erkennen sich ein Stück in ihm wieder, in ihrer menschlichen Unvollkommenheit.

Erwähnenswert ist dann noch die große Sippe in Entenhausen um Donald Duck, Onkel Dagobert Duck, die Neffen Tick, Trick und Track, die Verlobte Daisy und Daniel Düsentrieb.

Ich glaube, an keinem von uns ist Donald Duck spurlos vorbeigegangen, jeder kennt ihn und er weckt bestimmt Erinnerungen an die Kindheit.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Du Typ ohne Hose.

Wochenthemen, 08.06. – 14.06.2019

Schaut mal, ob Ihr ein Thema interessant findet und etwas dazu schreiben möchtet:

  • Pferde
  • Sommerfreuden
  • Badesee oder Meer
  • „Spion Alexa“
  • Gewitter

Ich hoffe dass ein, zwei Themen für jeden dabei sind. Es müssen ja keine Romane geschrieben werden 🙂

Für die nächste Woche nominiere ich, falls sich kein Freiwilliger meldet, Brathahn. Gib bitte Bescheid ob klappt oder nicht. Danke!

Und allen

gewünscht!