Alte Kinderspiele – immer nur draußen

Also, wenn ich so an meine Kindheit zurück denke – ich bin Jahrgang 1971 – dann fällt mir eigentlich nur ein, dass wir immer nur draußen waren. Von Morgens bis Abends, bei Wind und Wetter.

Laut meinem Vater hätte ich eher ein Junge werden müssen.

Ich hab jeden Baum in unserer Umgebung erklettert – und dabei Tarzan gespielt – ich konnte seinen Schrei nachmachen, ich hab keine Pfütze ausgelassen und ich bin, ich weiß nicht wie oft, in das kleine Bächlein hinter unserem Garten gefallen.

Meine Spielkameraden und ich sahen manchmal aus wie die Schweine und rochen auch so. *lach*

Wir haben Cowboy und Indianer gespielt mit Spielzeugpistolen und selbstgebautem Pfeil und Bogen – „Peng, Peng du bist tot“ – kein Mensch hat sich darüber aufgeregt.

Wir haben aus Brenneseln und Gras Suppe „gekocht“ und sie auch gegessen, wir haben Steine gelutscht, wenn wir Durst und keine Lust nach Hause zu gehen hatten. Ob da vorher vielleicht ein Hund drauf gepinkelt hat, war uns egal. 😉

Wir haben Holunderbeerzweige ausgehölt und Holunderbeeren dadurch gespuckt. Die Flecken gingen aus den Klamotten nicht mehr raus.

Ich wuchs neben einem Bauernhof auf…der Bauer ist heute mein Mann…ich lag oft genug im Stall unter den Kühen und hab gemolken. Aus dem Euter in den Mund. Oder wir sind auf dem Heu- oder Strohwagen mitgefahren.

Wir haben mit Murmeln gespielt und Gummitwist gehüpft, Seilchen gesprungen oder „Täucken“ (also 2 drehen ein langes Seil und der andere springt drüber) zu Reimen wie „Henriette goldne Kette, goldner Schuh wie alt bist du“.

Wir haben Hinkelkästchen gehüpft und „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ gespielt. Wir haben Buden gebaut…auch auf Bäumen und den Jäger geärgert indem wir die Fangschlingen aus den Kaninchenlöchern genommen haben.

Fahrrad fahren stand auch ganz hoch im Kurs.

Wenn es in Strömen geregnet hat und wir mal nicht raus durften, saßen wir heulend hinterm Fenster und haben uns über die Straße zugewunken oder wir haben, im Kinderzimmer auf dem Boden liegend mit Lego und Playmobil gespielt.

Rollschuhlaufen und später Diskoroller fahren, war auch super.

Im Winter sind wir mit Gleitschuhen über die gefrorene Straße gesaust oder mit dem Schlitten die kleinen Hügel hinunter gefrahren – und oft genug im Stacheldrahtzaun gelandet.

Es war so eine verdammt geile Zeit und ich war „meistens“ gerne Kind. 😀

7 Gedanken zu “Alte Kinderspiele – immer nur draußen

  1. Ja, das Thema „bei.schlechtem.Wetter.bleibt.ihr.drin“ kenne ich auch. Deswegen beschäftigte unsere Mutter uns mit Bastelarbeiten. Mein Gott – manchmal haben wir sogar „Schule“ gespielt, hat aber komischerweise selbst in den Ferien Spaß gemacht.
    Ansonsten, bis aufs Kühemelken und Playmobil spielen, war unsere Kindheit ebenso mit den aufgezählten Freizeitbeschäftigungen ausgefüllt. Rad- und Rollerfahren, Rollschuh- und Gleitschuhlaufen, Ballspiele zu zweit oder zu zehnt – egal, hauptsache Spaß! Im Sommer auch fast täglich zum Schwimmen gefahren. Hat was gahabt, unsere Kindheit. Erwachsene haben nicht viel gemeckert, aber wenn hatten wir Respekt und sind ihnen nicht noch patzig gekommen.

    Gefällt 1 Person

  2. Oh ja, in vielen sehe ich mich wieder, bin zwei Jahre jünger und alles auch so erlebt. Allerdings ohne Bauernhof. Bin ein Stadtkind. Ja, Tarzan haben wir gespielt und auch seinen Schrei nachgeahmt. 😂 Mit Schlitten waren wir auch draußen bis es dunkel wurde und der Schnee wie Kristalle in den Kleidern hing. Und die Eisgleiter hatte ich auch. Jaa, es war wirklich eine geile Zeit.
    Wenns dunkel wird kommt ihr nach Hause, und die Eltern wussten nie wo wir waren.

    Gefällt 1 Person

  3. dss klingt so harmonisch und schön, dass man das gleiche für sein kind auch will. leider kann ich ihm das in der heutigen zeit wahrscheinlich gar nicht mehr bieten. das leben in der stadt, die ängste und gefahren, die man eigentlich nur durch das internet so genau kennt… die unbeschwertheit fehlt bei den erwachsenen gänzlich. damals war, glaube ich, noch etwas davon da.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s