Frage der Woche

Ein Danke an „blogbellona“ für die Nominierung.

Ich nominiere für die nächste Frage der Woche, die frühesten am Freitag, den 9. Juni gestellt werden sollte, die „Corona“. Nimmst du die Nominierung an?

Meine Frage der Woche lautet:

Was könntet ihr nicht aus euer Aktentasche, Handtasche, Herrentasche oder sonstigen Behältnissen, die ihr für den täglichen Bedarf bei euch tragt, entbehren?

DSCF5131.

Geldbörse, Notizbuch, Schminkzeug, Haarspray 😀 😉 , Haarbürste, Taschentücher, Nagelknipser, Nagellack (für den Notfall 😉 ), Kugelschreiber, Taschenlampe, Handy, Kaugummi oder Bonbons für den guten Geschmack zwischendurch und meine vielen Schlüssel (hier fehlen noch drei Schlüsselbunde, weil ich die hier urlaubsmäßig jetzt nicht dabei habe, aber normalweise immer in der Tasche bei mir trage, für unsere Fahrzeuge, die wir firmenmäßig brauchen. Und was auch fehlt, dieses Mal, ist mein Glücksbringer, den muss ich heute Morgen beim Sortieren irgendwie versehentlich rausgenommen haben. Das Feuerzeug brauche ich nicht zum Rauchen – vor fast 25 Jahren habe ich damit aufgehört (man bin ich alt! 😀 ) – , sondern für Kerzen. 🙂

Eine KLEINE Handtasche ist für mich absolut nichts. 😀

Ich frage mich, wie viele Männer mit einem Geldbeutel als „Tagesbegleiter“ auskommen. 😉 . Vielleicht haben sie ja Geheimverstecke. 😀

 

56 Gedanken zu “Frage der Woche

  1. Ich habe keine Tasche im Sinne einer Handtasche. Meine Geldbörse trage ich in der Hosentasche, ebenso meine Schlüssel.
    Seit vor Jahren mal ein Taschendieb versuchte mir etwas aus der Handtasche zu entwenden habe ich keine mehr. 🙂

    Liken

      • 🙂 Bei meinen ausladenden Hüften würde ich jeden Versuch sofort spüren. Ich trage die Geldbörse ja nicht in der hinteren sondern in der seitlichen Hosentasche. Sie ist sehr tief. Außerdem hängt dazu noch ein längeres Oberteil vor der Tasche, so dass der arme Taschendieb erst einmal ein paar Ballen Zeltstoff zur Seite schieben müsste.
        Das Abrutschen der Trageriemen von Handtaschen von der Schulter nervt mich richtig, da ich zum Gehen eine Gehhilfe benötige (Stock oder sogar Rollator), brauche ich die Hände dafür und nicht zum dauernden Tasche wieder auf die Schulter ziehen.

        Schönen Pfingstmontag für Dich.
        Liebgrüßle
        Rika

        Gefällt 1 Person

        • Unter diesen Umständen, kann ich den Aufbewahrungsort verstehen und sehe ein, dass ein Dieb da ein bissle Mühe hätte. 😉
          Danke, der Montag war mit Rückreise und Ausruhen vom Wochenende und kurzen Geburtstagstreff mit meinem jüngsten Junior bestückt.

          Gefällt 1 Person

  2. Ui, Danke . Ich nehme die Nominierung gerne an. 😃
    In meiner Handtasche ist alles mögliche drin. Ganz wichtig sind immer Taschentücher. Falls mich plötzlich Niesattacken ereilen oder wo uffs Klöchen muss und kein Klopapier da ist 😅.
    Meinen Schlüssel auf jeden Fall, Portmonee, ein Glücksstein von meinen Kids, Pflaster, diverse Dinge für das monatliche „Übel“ 😝, Batterien für meine Hörgeräte, die gehen ja oft in ungünstigsten Momenten leer, Haargummis, Nagelschere, Lippenbalsam, kleine Creme, Kugelschreiber, Zettelkram, der sich ansammelt und Lutschbonons, falls mein Zuckerspiegel drastisch senkt oder Husten krieg. Und Feuerzeug für meine ungesunden Stängel 😑. Und manchmal ist da auch eine kleine Wasserflasche mit drin.
    Jo, das war’s. 😅

    Liken

    • Haha, das klingt ja ganz nach meiner Handtasche. 😀 Das Taschenmesser habe ich auch vergessen, wobei ich das inzwischen nicht mehr immer dabei habe. Seit ich weniger fahre, gibt es eine zweite Tasche, in der all die Sachen ihren Platz gefunden haben, die ich bei Aufträgen immer dabei haben muss, aber sonst nicht oder so gut wie nicht. Die kommt dann extra ins Auto, wenn ich mal los muss.

      Liken

  3. Früher war ich auch von der „RIESENtasche Fraktion“. Heute nicht mehr, ich mag nicht mehr den ganzen Krempel mitschleppen für den Fall der Fälle, der selten bis nie eintritt. Kleine Tasche, das nötigste drin, als da wären: Handy, Schlüssel, Lipgloss, Sonnenbrille (hab ich aber eh meistens auf, oder in den Haaren stecken) und mein Miniportemonnaie. Oft sogar nur meine Karte und bissl Geld, steck ich hinten in meine Handyhülle. Fertsch.

    Liken

    • Riesentaschen kann ich echt nicht. Die wuerde ich nie aufraeumen, und dann werden sie irgendwann so schwer, dass ich Rueckenschmerzen davon bekommen. Eine Weile hab ich meine Taschen absichtlich klein gekauft und bekam nicht alles rein. Mittlere Groesse ist fuer mich richtig. (Ich besitze uebrigens eine Abendtasche, die ist so winzig dass nun mein Handy nicht mehr rein passt. Splendid!)

      Liken

      • Riesentaschen gerne aus modischen Gründen, dann aber auch nur mit dem drin, was in der kleinen Tasche ist. Mittlere Taschen hab ich auch gerne und in meine kleinste Tasche passt mein Handy auch nicht (mehr). 😉

        Liken

    • Meist brauche ich das Zeugs immer mal wieder, was ich mitnehme (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regeln).
      Ich bin aber auch sehr froh darüber, dass ich schon die Lesehilfen nimmer mitnehmen muss, da ich ja inzwischen eine „feste“ Brille trage. Und auch ein paar andere Dinge, habe ich auf Dauer rausgeschmissen aus der Tasche, die auch immer zu schwer war. Aber einiges kann ich nicht weglassen – auch aus geschäftlichen Gründen. Eine zweite Tasche (nur für ins Auto) ist mir dabei behilflich auch andere Dinge transportieren zu können.

      Liken

      • na gott sei dank
        also für die feste brille 🙂
        wenn ich mich dran erinner
        wieviele schnitzeljagden wir früher gemacht haben
        um diese brillen wieder zu finden ^^
        und dann erst die aussergewöhnlichen orte wo wir sie
        dann wirklich fanden
        zum glück aber hattest du ja immer deine zweit dritt viert fünft und sechstbrille
        am start
        gruß ronny
        p.s. : gabi speckt ihr “ täschchen ab “
        bin ja hart im nehmen aber da fall selbst ich vom glauben ab 😀 ^^ 😀 😀

        Gefällt 1 Person

  4. Meine Taschen sind meistens groß. Die Sachen müssen immer mit:
    Handy, Geldbörse, Insulin-Pen, Meßgerät, Schweizer Messer, Brille, Kuli, Feuerzeug, Zigaretten, Schlüsselbund, Lutschbonbons, Tempo, Nagelpfeile, Einkaufsbeutel, Autopapiere, manchmal ein Taschenschirm und eine kleine Kosmetiktasche. Für mich ist es wichtig, das meine Tasche mehrere Fächer hat und davon mindestens ein verschließbares im Innenraum. Ich besitze sehr viele Handtaschen, Beutel, Rucksäcke etc., in vielen Farben und Größen.

    Liken

  5. In meiner Tasche befinden sich: Schirm, Portemonnaie, Handy, Kindle, Lesebrille, mehrere Schlüssel und ein USB-Stick von der Arbeit, (mindestens) ein Einkaufsbeutel, da ich, wenn möglich, nie welche kaufen und die Umwelt damit belasten will, TTT, Lippgloss, Parfum-to-go, :D, Tabletten (für den Fall, dass ich sie früh mal vergessen habe, zu nehmen – ist schon vorgekommen).

    Meine Tasche muss auch mehrere Fächer haben, da gewisse Dinge einfach in gewisse Fächer gehören. Mindestens eins davon mit Reissverschluss und innen. Und ganz wichtig! Meine Tasche selbst darf innen unter gar keinen Umständen ein schwarzes Futter haben. Die Tasche ist sonst buchstäblich ein schwarzes Loch, und ich muss ständig darin herumgraben, um etwas zu finden. Das macht mich rasend… 😈

    Gefällt 1 Person

    • Ah, den Einkaufsbeutel habe ich vergessen. Den habe ich auch immer in der Tasche und war mir schon oft ein fleißiges „Helfele“.
      Hahaha, das „schwarze Loch“, das ist es bei mir auch. Aber ich bleibe ganz ruhig beim Suchen. 😉

      Liken

  6. Den Ausweis habe ich getrennt vom Portemonnaie in einer Seitentasche mit Reißverschluß, ebenso den Führerschein in meiner Handtasche. Schmerztabletten für den Notfall, Tempos, ein Kuli, Ersatzbeutel, damit ich keine Plastiktüten brauch, (fahre ich Lebensmittel einkaufen, habe ich einen Korb im Kofferraum), Schlüsselbund und Handy. Ja und wenn ich z.B. zum Arzt muß und man da ja meistens warten muß, ist mein Kindle dann noch dabei. Ja das wars schon.

    Gefällt 2 Personen

  7. Also ne Handtasche habe ich…aber die ist irgendwie nur zum „Schöngucken“. *lach*

    Das Wichtigste – nämlich Geldbörse, Handy und Auto/Haustürschlüssel – trage ich immer am Körper. Sei es in der seitlichen Hosentasche oder in der Innentasche meiner Jacke.

    Ansonsten ist noch ein riesiger Kalender in meiner Tasche, ein Adressbüchlein, ein Notizbuch und ein kleines Täschen mit allerlei Kleinkram (Labello, Obs, Kopfschmerztabletten, kl. Schere…..)

    Die Handtasche nehme ich nur dann mit, wenn ich irgendwohin zu Besuch fahre. Ansonsten hängt sie zuhause an der Banklehne.

    Liken

  8. Ich mag die Papierdinger nicht. Die verknüllen in der Hosentasche, sind nie zur Stellen wenn man sie jetzt braucht.
    Ich habe mal gelernt was ein Mann bei sich tragen muss:
    mindestens 5 Mark,
    ein Kamm,
    ein sauberes Taschentuch
    und ein Kondom.
    Schluß!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s