Urlaubsziele: Neues entdecken oder Bekanntes wiederholen?

Ich habe im Reisebüro ja mit verschiedensten Kunden und Urlaubswünschen zu tun.
Interessant ist die Auswahl der Urlaubsziele, während die einen immer neue Ziele entdecken wollen und möglichst kein Land zweimal bereisen wollen, sind andere regelrechte Wiederholungstäter und fahren oft oder immer an bereits bekannte Ziele.

Wie handhabt Ihr das am liebsten? Bereist Ihr am liebsten neue Ziele oder fahrt bzw. fliegt Ihr gern an Orte, die Ihr kennt und an denen Ihr Euch einfach wohlfühlt?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

Für die nächste Frage der Woche nominiere ich thaitonien, bitte gib uns eine kurze Info, ob Du dabei bist!

24 Gedanken zu “Urlaubsziele: Neues entdecken oder Bekanntes wiederholen?

  1. Ich habe eine lebhafte Woche hinter mir. Jetlag, kein WLAN, und die übliche Angst, dass alles anders sein könnte, als „früher“ treibt mich auch jedesmal durch die Straßen.

    Nun Entwarnung: ich habe das erste Mal normal durchgeschlafen und bin wieder wach.
    Alles ist noch wie vorher: Freunde, Straßen, Läden, Stimmung!
    Und ich habe WLAN!

    Ja, gerne, ich nehme die Nominierung an, lieber Brathahn! Und so ein tolles Thema.
    Da schreibe ich separat etwas.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hatte eine Klassenkameradin, deren Familie fuhr jedes Jahr nach Caorle in Italien. Gleicher Zeltplatz, gleiche Parzelle. Meine Kollegin zieht es jedes Jahr nach Südtirol, gleicher Ort, gleiche Pension, gleiches Zimmer.
    Ich kann den Reiz des verlängerten Wohnzimmers zwar verstehen, aber das wäre nichts für mich.

    Wir suchen uns immer eine neue Ecke der Welt aus. Am liebsten kaufen wir ein Flugticket und ich gucke, was sich in dem Land so machen lässt. Zu 90% gibt es ausreichend öffentliche Verkehrsmittel und manchmal nehmen wir halt einen Fahrer, vor Ort lässt sich das üblicherweise recht gut organisieren.

    Uns fasziniert es, wie unterschiedlich Kulturen und wie gleich die Menschen sich im Kern sind. Wie wunderbar die Natur ist und wie sich Mensch und Tier der Umgebung angepasst haben.

    Ich habe für Jahre Urlaubspläne im Kopf. Manche Ziele sind etwas ambitioniert und wir schrecken davor zurück, um immer wieder darauf zurückzukommen. Dann stellen wir fest, dass man eben doch diffuse Ängste hat, weil man sich von dem Land kein Bild machen kann, sprachliche Barrieren zu überwinden sind oder es keine Infrastruktur gibt, an der man sich entlanghangeln kann.

    Wir waren vor Jahren in Westafrika, da zitterten mir vor dem Abflug die Hände. Uns war klar, dass wir vor Ort mit Buschtaxis weiterfahren mussten, aber wir hatten keine klare Vorstellung davon, was ein Buschtaxi sein soll. So sind die Leute früher gereist, vor dem Internet, es gab nur Bücher und man musste so viel Energie in die Planung stecken. Heute ist es fast schon müßig zu reisen, man kann sich schon zu Hause alles angucken. Deshalb hat unsere Planungsintensität immens abgenommen. Vor Ort richtet es sich schon immer irgendwie, zur Not guckt man ins Netz. Sehr komfortabel und so bleibt es spannend.

    Ich liebe diese Aufregung! Diesen Aufbruch ins Ungewisse. Wo werde ich heute abend schlafen, was essen? Was kommt danach, wie kommen wir weiter?

    Ich bin froh, dass wir in einer Phase leben, wo Mobilität für Menschen in den Industrienationen so erschwinglich geworden ist. Noch vor wenigen Jahrzehnten wäre dies völlig ausgeschlossen gewesen. Und ich denke, die meisten Menschen in unseren Wohlstandsgesellschaften ahnen nicht einmal wie reich sie sind 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Beides irgendwie.
    Zum einen sind wir schon gern mehrmals an das gleiche Ziel gereist. Durch die Verwandschaft in Florida ja sicher auch irgendwie klar…
    Andererseits reizt natürlich auch immer wieder mal etwas Neues.
    Vorwiegend zieht es uns in nördliche Gefilde, oder Gegenden/Länder, die dem Norden irgendwie gleichen. Neuseeland ist ein Ziel, das wir definitiv (in monentan noch etwas fernerer Zukunft) bereisen werden.
    Aber: Dieses Hin- und Hergefliege belastet die Umwelt auch sehr. Und da wir nicht unbedingt gern schwitzen wie irre, müssen wir auch nicht, wie hier in Schweden viele andere, z. B. dauernd nach Thailand fliegen. Da müssen wir überhaupt nicht hin…
    Auf Malle waren wir vor zwei Jahren das erste Mal. Es war wunderschön. Allerdings würden wir ums Verrecken nicht in der Saison da hin wollen. Müssen wir ja auch nicht mehr, denn unser Sohn ist längst erwachsen…
    Wie weit begrenzt ist eigentlich in deiner Frage „das gleiche“ Reiseziel. Wenn es sich auf ein Land bezieht, dann reisen wir sehr gern immer wieder ans gleiche Ziel. Nämlich nach Schweden… 😀

    Gefällt 1 Person

    • Die Eingrenzung kann man relativ sehen! Manche fahren immer ins gleiche Land, aber an verschiedene Orte. WIr fahren derzeit immer in ein und dieselbe Pension (aus diversen Gründen), andere immer ins gleiche Ziegebiet (Asien, MIttelmeer, was weiss ich… 😉 ).

      Es gibt ja generell total viele EIngrenzungen, die mir immer wieder begegnen, sei es nach Ziel (Norden, Süden, Inland, Fernziele), nach Reiseart (PKW, Flug, Bus, Schiff), Reiseinhalt (aktiv, passiv) usw. Das kann manchmal ganz witzig sein, wenn die Leute einen einzigen Katalog haben wollen, in dem alle Ihre Wünsche zusammengefasst sind.

      Selbst beim Urlaubsziel kann man das ja auch nicht so einfach festmachen und die Leute kategorisieren. Ich finde es ja immer recht genial, wenn Leute zweimal im Jahr verreisen, einmal an einen bekannten Ort, das ist dann pure Entspannung, und einmal etwas Neues entdecken.

      Schweden wäre übrigens – wie der gesamte Norden – bei mir auch ein Favorit, ich brauche keine allzu große Wärme. 😉

      Gefällt 1 Person

      • Da der Mensch ja immer auch Träume und Wünsche haben soll, die sich dann manchmal auch erfüllen: Eine kulinarische Reise nach Japan würde ich gern mal machen und die Antarktis würde ich auch sehr gern mal bereisen. Sibirien ist sicher auch toll. Es gibt so vieles, was reizvoll wäre. Aber mein Portemonnaie ist nur „ein ganz normales“… 😉
        Patagonien wäre auch sehr interessant, ist aber am Ende vielleicht gar nicht so wahnsinnig exotisch im Vergleich mit dem hohen Norden. Ich weiß es nicht.

        Liken

        • Träume hätte ich auch viele! Zugreisen fände ich total interessant (z.B. Orientexpress, diverse in Südafrika, auch Transsib), um nur ein Beispiel zu nennen.
          Die Sache mit dem Portemmonaie ist echt zum Ko****! 😉

          Gefällt 3 Personen

          • Oh ja, Zugreisen würde ich auch sehr gerne machen. Orientexpress natürlich und sowas in der Art. Mit der Amtrac würde ich sehr, sehr gern mal so ein paar Tage durch die Staaten fahren. Aber, wie gesagt, das Portemonnaie… 💶💵
            Vielleicht fahre ich ja doch lieber erst mal nur mit dem Zug bis Stockholm. 😀

            Liken

          • Gern. Zu zweit macht es ja auch viel mehr Spaß. 🙂
            Das wäre bestimmt eine tolle Erfahrung. Nicht nur, weil ich Sushi liebe. Ich habe mal einen Dokumentarfilm über das Essen in Japan gesehen. Da hat es mich total gepackt.

            Liken

  4. Och, dass ist Verschieden.
    Zum Einen haben wir ein eigenes Ferienhaus an der niederländischen Nordsee in Breskens, wo wir sehr gerne hinfahren (wenn es nicht gerade vermietet ist) und uns sehr zuhause fühlen.
    Zum Anderen fahren wir auch gerne woanders hin. So waren wir schon 4 mal am gleichen Ort in der Normandie und fahren nächstes Jahr zum 5ten mal hin. Wir fühlen uns da sehr wohl, können richtig gut entspannen und es gibt noch soviel zu entdecken.
    Dann waren wir schon häufiger innerhalb Deutschlands unterwegs…Schwarzwald, Bayern, Insel Poel, Ostfriesland. Alles sehr schön.
    Letztes Jahr waren wir mit der Hurtigrute unterwegs und würden es sicher wieder tun, wenn das nötige Kleingeld da wäre.
    Nächstes Jahr wollen wir auch noch nach Dänemark.
    Wir sind gerne an gewohnten Orten, fahren aber auch gerne woanders hin.
    Norwegen mit einem Wohnmobil oder mit dem Auto und alle paar Tage woanders sein und schlafen, wäre noch so ein Traum von uns….muss aber immer vereinbar mit unseren drei Hunden sein. 😉

    Gefällt 2 Personen

  5. Das ist eine schoene Frage – beides eigentlich, wobei ich oefter mal was neues will und es den Gatten eher an bekannte, geliebte Orte zurueck zieht. Daher haben wir einen Kompromiss: Wir fahren (wenn moeglich) zweimal im Jahr, da darf jeder einmal bestimmen. Wobei wir uns auch jedes Mal schnell einig waren. Dieses Jahr waren wir auf Sizilien und fahren im November nochmal nach Lissabon (aber nur ein paar Tage)

    Gefällt 1 Person

    • Lissabon ist dann der Wunsch deines Mannes, oder? 😉
      Der Kompromiss ist doch die perfekte Lösung. Und meistens gefällt es ja dann beiden am jeweiligen Reiseziel…

      Liken

  6. Als wir Kinder waren, waren wir mehrmals im Jahr an der Nordsee in Horumersiel, so bis ins Teenageralter – immer das selbe Hotel, die selbe Art von Zimmer. Schon mein Vater war als Kind ständig dort und fährt auch heute noch oft hin (allein). Als Kind fand ich das schön, weil man immer wieder Leute aus dem letzten Jahr wieder getroffen hat und so auch Freundschaften entstanden, die davon lebten, dass man sich dort eben immer wieder traf.
    Heute würde ich nicht mehr hinfahren. Vielleicht in 20 Jahren noch mal, um zu gucken, was sich verändert hat. Aber lieber sind mir schon Reiseziele, die doch ein Gefühl von „Urlaub“ geben und das heißt eben, raus aus dem Alltag zu kommen, raus aus der Gewohnheit und etwas von der Welt sehen…

    Gefällt 2 Personen

  7. Urlaub bedeutet für mich neues entdecken, die batterien mit unbekanntem aufzuladen, in eine andere umgebung einzutauchen. Den einzigen ort, den ich liebend gerne nochmals aufsuchen würde, sind die inseln von Hawai’i. So schön wie dort war es nirgends….

    Ich bin eine „langsamreiserin“ d.h. ich bleibe stationär, bis es mich weiterzieht. So habe ich z.b. von Neuseeland nur die nordinsel besucht, weil in 6 wochen für den süden keine zeit mehr blieb, was aber -in meinen augen- absolut kein manko war.

    Die transsib konnte ich mit einer orientexpress kombination befahren. Hochinteressant aber wenig raum für individuelles. Ich bin nun mal kein herdentier auch wenn eine gruppenreise durchaus annehmlichkeiten bietet.

    Im herbst geht es diesmal auf die Kanaren und ich freue mich auf das, was mich dort erwartet!

    Bisous 🙂

    Gefällt 2 Personen

    • Sechs Wochen Neuseeland – das klingt traumhaft. Und diese Zugreise ebenfalls. Wir sind auch die absoluten Individualisten, die gern sehr spontan entscheiden, wann es wohin geht/weitergeht.
      Manchmal ist es aber eben wahrscheinlich doch besser, eine Gruppenreise mitzumachen.

      Gefällt 1 Person

  8. Eigentlich immer neue Reiseziele. Wenn im selben Land, dann trotzdem am anderen Ort. Wenn es nächstes Jahr klappt, dann reisen wir zum ersten Mal wieder zum selben Ort im gleichen Haus.
    Meist entscheiden wir uns spontan, so auf den letzten Drücker. So sind wir und oft hatten wir Glück.
    Nur dieses Mal nicht. 😩
    Die Kids wünschen sich Österreich, am Besten nicht allzu weit von Wien, so dass man einen Tagesausflug dahin machen könnte, weil die Kleene dort eine Freundin besuchen möchte.
    Wir suchen ein Haus, weit weit abgelegen, so weit, dass der Hund ungehindert rumspringen kann und keine Wanderer wegreißt, oder halt komplett umzäuntes Haus, hoch oben in den Bergen mit Ausblick ins tiefe Tal.
    Tja, entweder sind es super teure Luxushäuser, die frei sind, oder in so nem Feriendorf, was wir nicht wollen ( zu viel Menschen) und ja, der Rest ist belegt. Ob wir noch was finden? Wenn nicht, dann halt hier umme Ecke , Müritz oder so.
    Wir reisen immer alle zwei Jahre, bis dahin hat man genug zusammen gespart. Meist sind unsere Ziele recht weit weg, mit Auto wird das immer sehr abenteuerlich.
    Dieses Jahr fahren wir nur für 10-12 Tage den Kids zu liebe, sie wollen raus. 😃

    Liken

  9. Ich bin: Neues-Entdecken
    Bekanntes-Wiederholen-Erlebnis habe ich durch ein Wochenendgrundstück meiner Großeltern. Heute Eltern. Ist im Harz und immer etwas Besonderes. Aber damit eben genug. Mein nächstes Wunschziel ist Russland. ☺

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s