Frage der Woche vom 09.12.-16.12.2017

Puh, ich finde es immer nicht einfach, eine Frage der Woche zu finden. 😉

Ich möchte von euch wissen:

Weihnachtsbaum JA oder NEIN und wenn JA, was fĂŒr einer? Ein echter Naturbaum oder eine kĂŒnstlicher Baum?

Huch, das waren ja zwei Fragen…aber nun, sie gehören zusammen. 😉

FĂŒr die nĂ€chste Frage der Woche nominiere ich sigurd6. Nimmst du an?

13 Gedanken zu “Frage der Woche vom 09.12.-16.12.2017

  1. Ich mag lieber einen Naturbaum, allein schon des feinen Tannenduftes wegen. Aus praktischen GrĂŒnden schlummert allerdings ein kĂŒnstlicher Baum in meinem Keller, zu dem ich eine Hassliebe entwickelt habe. Wenn ich ihn aufstelle, bzw. zusammenstecke, finde ich ihn doof. Ist er aber festlich geschmĂŒckt, mag ich ihn. Dieses Jahr lasse ich ihn im Keller und werde ein winziges echtes BĂ€umchen im Topf kaufen, der darf dann nach Weihnachten auf meinem Balkon wohnen bis zum nĂ€chsten Weihnachtsfest. 🙂

    Liken

  2. Eigentlich mag ich ja echte BĂ€ume, allein schon wegen dem Duft. Aber ich habe nicht die Muse, einen Baum zu kaufen und hier her zu schleppen. Und jedes Jahr dafĂŒr Geld ausgeben? Deswegen steht im Keller mein Kunstbaum. Und wie Lilith schon schrieb, sieht der erstmal total hĂ€sslich aus.
    Aber sobald der geschmĂŒckt ist, erstrahlt er in seiner Pracht. Ein paar Duftkerzen, die nach Weihnachten riechen und schon ist es perfekt.
    Mir graust nur davor in den Keller zu gehen, wegen den Spinnen 😅
    Vor einigen Jahren hatte ich mir mal einen echten Baum im Topf gekauft. War nicht groß aber auch total niedlich und hĂŒbsch. Der kam dann spĂ€ter raus auf den Balkon, bis alle Nadeln gelb wurden und abfielen. 😄

    Liken

    • Ach und apropos Baum. Wir haben hier auch einen kleinen singenden Weihnachtsbaum. Mit Augen und aufklappbaren Mund. Bei GerĂ€uschen fĂ€ngt der lauthals an zu singen. đŸŽ”đŸŽ¶ we wish you a merry Christmas đŸŽ¶đŸŽ”

      Liken

  3. Bei uns wird wahrscheinlich kein Weihnachtsbaum aufgestellt. Wahrscheinlich deshalb, weil wir es nach Lust und Laune handhaben. Meist jedoch haben wir keine Lust und echte BĂ€ume schon gar nicht. Im Keller schlummert eine „Chinatanne“ und wenn wir Lust haben sollten, wird sie eben geschmĂŒckt.

    Danke fĂŒr die Nominierung, die ich gerne annehme.

    Liken

  4. FrĂŒher, als der Sohnemann noch klein war, hatten wir immer einen Baum. Einen „echten“. Teilweise sogar im Wald selbst geschlagen.
    Seit einigen Jahren haben wir keinen Baum mehr. Das liegt zu allererst daran, dass wir zur Weihnachtszeit fast immer im Haus am Meer sind.
    Dieses Jahr ist es anders. Da fahren wir erst am 26.12. hoch und deshalb habe ich mich gestern dazu entschieden (so kam ich dann auch auf die Frage), dass wir uns einen kleinen echten Baum kaufen werden und diesen dann sofort aufstellen und nicht erst am 23.12..
    Irgendwie fehlt mir so ein kleiner schöner Weihnachtsbaum. Ich hab zwar immer einen „echten“ Adventskranz und auch sonst ist es bei uns sehr weihnachtlich geschmĂŒckt…aber irgendwie fehlt mir der Baum und deshalb muss dieses Jahr einer her.
    NĂ€chstes Jahr kann es schon wieder ganz anders aussehn. 😉

    Liken

  5. Wenn einen Baum, dann einen echten. Bei uns in der NĂ€he gibt es eine Schonung, wo man sich „seinen“ Baum ab Ende November aussuchen kann. Man kennzeichnet ihn dann mit seinem Namen oder einem Schleifchen oder was auch immer. Kurz vor Weihnachten gibt es dann feste Termine, an denen man ihn sich durch den Schonungsbesitzer absĂ€beln lassen kann. Danach gibt’s noch GlĂŒhwein und Waffeln mit Puderzucker.

    Wir hatten noch nie einen kĂŒnstlichen Baum. Einmal zu Weihnachten, da waren die Jungs schon lange ausgezogen, hatten wir auf einen Baum verzichtet. Ich wollte einfach mal ausloten, wie das ist so ganz ohne. Bei den jungen Herren ist das aber gar nicht gut angekommen. Die haben den Baum echt vermisst. Seitdem gibt es wieder jedes Jahr ein schönes Exemplar. Ist ja auch was tolles, so mit Glas und Glitzer.

    Liken

  6. Ein echter Baum gehört bei uns zur Weihnacht. Er muß nicht groß sein und unten auch nicht zu weit ausholend. Schon als Kind war es fĂŒr mich mit das Schönste den Baum zu schmĂŒcken und das ist so geblieben. Dann spĂ€ter mit den eigenen Kindern zusammen, jetzt alleine. Rote und silberne Kugeln, die Lichterkette, kein Lametta und oben eine schöne Spitze und wenn dann der Baum erstrahlt, macht mich das froh.

    GefÀllt 1 Person

  7. …frĂŒher hatten wir immer einen echten Baum mit echten Kerzen, es war einfach so und etwas anderes wĂ€re uns gar nicht in den Sinn gekommen…heute habe ich keinen Baum mehr, dafĂŒr habe ich einen Baum neben meiner HĂŒtte im Wald mit Kugelschmuck behĂ€ngt…

    GefÀllt 1 Person

  8. Wir haben und hatten noch nie einen Weihnachtsbaum, weil wir eigentlich nie da sind.

    Vor vielen Jahren, in einer anderen Welt, mit einem anderen Partner, da hatte ich einen tollen Weihnachtsbaum. Das fanden auch meine kleinen Katzen, die ich tÀglich mit der Leiter aus der Tannenspitze klauben musste.

    Dann fanden die Katzenkinder heraus, dass man super die Kugeln mit den Pfoten zum Pendeln bekommen kann – bis sie kaputt waren. Danach war der Weihnachtsbaum im unteren Drittel kahl.

    Den Abschuß brachte dann mein Hund, der relativ frisch aus dem Tierheim bei uns eingezogen war. Der roch begeistert am Baum, um dann das Bein zu heben.

    Wie Ihr seht, habe ich sehr gemischte Erfahrungen damit 🙂

    Allerdings: hĂ€tten wir Kinder, dann hĂ€tten wir immer einen Baum. Einen tollen, frischen Nadelbaum mit Kugeln, Lametta und selbstgebastelten Sternen. Sonst wĂ€re es ja kein Weihnachten 🙂

    Liken

  9. FrĂŒher gab es nur echte WeihnachtsbĂ€ume bei uns, mit echten Kerzen, auch als die Kinder klein waren und es war auch so gut wie immer ein grĂ¶ĂŸerer Baum.
    SpĂ€ter habe ich manches mal einen kleineren aus PlatzgrĂŒnden genommen und aus den echten Kerzen, wurden wegen dem vielen Holz bei uns, elektrische Kerzen. Wir hatten aber nicht jedes Jahr einen Tannenbaum in unserem Wohnzimmer, weil wir oft ĂŒber Weihnachten woanders verbracht haben – urlaubsmĂ€ĂŸig. In der Zeit gab es einen ganz kleinen mit Ballen fĂŒr die ganze Adventszeit, der im Treppenhaus stand und uns immer begrĂŒĂŸte, wenn wir heim kamen. Nachdem wir aus unserem Weihnachtsurlaub zurĂŒck waren, versuchte ich oft, diese BĂ€ume einzupflanzen, aber sie gingen alle kaputt.
    Seit letztem Jahr, habe ich, weil wir wieder nicht daheim waren, den kĂŒnstlichen Baum meiner verstorbenen Mutter mit an die Nordsee genommen. Sie hatte frĂŒher auch immer echte, nur zum Schluss war ihr das alles zuviel und sie bekam einen sehr echt aussehenden kĂŒnstlichen. Nun ist sie an der Nordsee ĂŒber die Feiertage ein wenig mit dabei.Hier zuhause gibt es in der Adventszeit, Tannengestecke (auch als BĂ€umchen zusammengesteckt und behĂ€ngt), weil es ja keinen Sinn macht, wenn wir nicht da sind, einen Baum stehen zu haben.
    Gestern stand ich allerdings wieder vor den echten BĂ€umen und hĂ€tte am liebsten einen mitgenommen. Ich mag den Geruch sehr,wenn er im Wohnzimmer steht. Aber ich habe keinen gekauft. Wir fahren ja am 22.12. fort. Ich spiele schon mit dem Gedanken, dort „oben“ einen echten zu kaufen. Allerdings bis wir ankommen, wird die Zeit etwas knapp. Mal schauen.
    Ich kann zur Not aber damit leben, den unechten aufzustellen. 😉

    Liken

Schreibe eine Antwort zu ichbinsg Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s