Frage der Woche vom 24.12. – 30.12.17

Morgen kommt das Christkind und dann neigt sich das Jahr schon rasant dem Ende zu. Dieses wird ja oft gebührend gefeiert durch ein wunderbares, landesweites Feuerwerk.

Als Kind warf mal der Nachbarsbub einen Böller durchs Fenster in unsere Wohnung. Das gab einen schrecklichen Knall, bescherte uns einen Heidenschreck und hinterließ einen Brandfleck im Teppich.

Mein wunderbarer Dobermannmischling war eine Seele von Hund, verschmust und albern, aber wieder waren es Nachbarjungen, die es viele Jahre später, in einer andere Stadt, ach so lustig fanden und meinem Hund einen Böller hinwarfen. Das fand mein Hund spannend und rannte dem vermeintlichen Ball nach, der in seinem Gesicht explodierte. Passiert war nichts, aber danach habe ich viele Jahre mit einem kotzenden und zitternden Hund im dunklen Bad verbracht.

Jedoch haben Marc und ich Silvester 2000 alleine auf einem Hügel in den Feldern, weitab der Stadt verbracht, mit einem wunderbaren Blick über die Häuser, Sektgläsern und echtem Champagner. Der Doberhund konnte seine Angst durch Rennen abarbeiten und wir stellten fest, dass wir Champagner nicht wirklich mögen. Dennoch war das wirklich wunderschön.

Also, Ihr seht, die tollsten Silvestererinnerungen habe ich nicht unbedingt. Aber wie haltet Ihr das denn?

Feuerwerk, oder kein Feuerwerk? Das ist die Frage!

Für die nächste Woche könnte sich vielleicht Annsworld1987 eine Frage überlegen? Melde Dich doch!

 

 

14 Gedanken zu “Frage der Woche vom 24.12. – 30.12.17

  1. Feuerwerk kann ja schon ganz schön sein, aber sowohl Bonnie als auch der Wuschel mochten das laute Knallen nicht und der beißende Pulvergeruch danach in der Luft störte sogar meine Nase.

    Außerdem denke ich könnte man dieses Geld für bessere Dinge verwenden.

    Gefällt 2 Personen

    • Feuerwerke können wirklich hübsch sein. In unserer Region gibt es einen Feuerwerkwettbewerb, da gibt es jeden Abend Vorführungen verschiedener Teams, das ist sensationell. Ich mag aber dieses wilde Herumgeböllere nicht. Ehrlich gesagt, hatte da nicht nur mein Hund Angst 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Nichts gegen ein Feuerwerk wenn es offiziell abgebrannt wird. Die Knallerei jedes Jahr geht mir allerdings gewaltig auf den Keks. Besonders die zunehmende rücksichtlose Knallerei in Berlin. Das beginnt schon Anfang Dezember und geht bis weit in den Januar.

    Für unsere Hunde ist es die wahre Horrorzeit.

    Gefällt 2 Personen

    • Ja, meiner bescheidenen Meinung nach sollte man den Wildwuchs eindämmen. Verkaufen sollte man ab dem 29.12., dann hätte man wenigstens nicht schon vorher wochenlang das Theater.
      Ich bin zudem jedes Jahr erstaunt, wie viele Menschen sich mit selbstgebautem Feuerwerk verstümmeln, verletzten oder töten. Von den brennenden Häuser mal abgesehen.
      Naja, das war jetzt sehr negativ….

      Liken

  3. Huhu,

    ich mach die Frage gerne 🙂

    Und zum Thema Feuerwerk:
    Hmmmm nun ja, ich bin nicht wirklich ein Freund vom Rumknallen. Als Kind hatte ich sogar teilweise Angst davor – keine Ahnung warum.

    Wenn ich auf einer Silvesterveranstaltung bin, bei der es ein Feuerwerk gibt, guck ich mir das gerne an, aber dass ich danach giere, eher nicht.

    Außerdem stört mich dieser Kommerz…wenn ich mir die Werbung so anschaue und welche Preise da aufgefahren werden, davon gehe ich lieber lecker essen. Letztes Jahr hab ich statt Böller zu kaufen, Geld gespendet. Ich finde da ist das Geld besser angelegt.

    Trotzdem lasse ich jedem seinen/ihren Spaß. Mein Nachbar, der hat drei Kiddies, der knallt jedes Jahr ordentlich, da schau, ich wenn ich daheim bin, gerne mal bei zu.

    Zusammengefasst also: Ich brauch es nicht unbedingt, schau es mir aber gerne auch mal an. 🙂

    Liken

    • ich schaue mir ein Feuerwerk auch ganz gerne an. Richtig toll ist ein Feuerwerk, wenn man aus der Ferne, etwas erhöht, auf die Stadt hinunterschauen kann. Dann ist es traumhaft.
      Jedoch habe ich noch nie Feuerwerkskörper selbst gekauft, ich kann aber verstehen, dass Familien da ganz gerne mal den einen oder anderen Böller mit den Kindern abschießen. Das ist dann schon abenteuerlich und toll für die Kleinen.

      Und danke für die nächste Frage 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Ich lasse jeden so machen, wie er will, wenn dabei niemand gefährdet wird.
    Für die Tiere allerdings tut mir das jedes Mal unendlich leid. Die sind ja im Prinzip alle total verängstigt und verstört. Und Geld kann man auch kaum schneller verballern. „Verballern“ – im wahrsten Sinne des Wortes. Es gibt bestimmt eine Million Möglichkeiten, das Geld sinnvoller anzuwenden.
    Ich sehe mir auch gern mal ein offizielles, sicheres und organisiertes Feuerwerk an. Ansosnten: Nein danke. Hier im Wald ist es Silvester immer herrlich ruhig… 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ich fand meine Katze immer sehr cool. Die saß im Fenster, völlig unbeeindruckt von dem Lärm und versuchte mit der Tatze die Funken am Himmel zu fangen. Das war so goldig, dass unsere Freunde oft mehr die Katze anguckten, als das Feuerwerk selbst 🙂

      Liken

  5. Ich kaufe schon lange kein Feuerwerk mehr zu Silvester. Als die Kinder noch klein war, hatten wir Jugendfeuerwerk. Wir schauen dem Feuerwerk um Mitternacht zu und oftmals staune ich, wieviel Geld da in die Luft gepfeffert wird. Geld geben wir dafür nicht mehr aus.
    Unsere Nelly hat große Angst davor, das geht jetzt schon los wenn der Verkauf der Raketen und Böller beginnt und die Ballerei dann schon beginnt.
    Sie zittert und will nicht raus und auch drin der Wohnung ist sie ängstlich. Wir sind immer froh wenn diese Zeit überstanden ist, denn auch nach Neujahr geht die Ballerei noch etwas weiter.

    Liken

  6. Ich schaue mir schon mal gerne ein Feuerwerk an, muss es aber nicht unbedingt haben. Inzwischen gibt es ja eins zu so vielen Veranstaltungen. Silverster gehört es irgendwie dazu, obwohl ich es auch andererseits schlimm finde, wieviel Geld da in die Luft geht. Die Tiere, die Angst davor haben, die tun mir wirklich sehr leid. Trotzdem gönne ich jedem seinen Spaß mit der Böllerei.
    Als ich klein war, hat mein Vater immer diese ganz winzigen „Piepmännchen-Ketten“ auseinandergenommen und einzelne Knaller daraus gemacht. So wurde dann ein Teil nicht als Kette verknallt, sondern einzeln in die Finger genommen, angezündet und weggeworfen. Er zeigte uns dann immer ganz stolz, wie man die kleinen Teile, wenn man sie gerade so eben mit den Fingerkuppen hielt, auch mit Festhalten hochgehen lassen konnte. Ausprobiert habe ich das auch mal, fand es aber nicht so toll. Überhaupt blieb ich immer lieber in der Tür stehen und sah den anderen zu. So ist das auch heute noch. Zwar gehe ich schon mit nach draußen, halte mich aber immer weit entfernt beim Anzünden und schwenke dann lieber meine langen Wunderkerzen. 😉
    Raketen und Fontänen sind schon toll. Alles was nur laut knallt, mag ich nicht so.

    Liken

  7. Wir kaufen nichts. Genaugenommen brauchen wir das auch nicht, wir sind hier das höchstgelegenste Haus und haben vom Küchen- und Badfenster einen hervorragenden Blick über die ganze Stadt, da wird genug Feuerwerk geboten.
    Wir haben aber auch schon mitgemacht, beispielsweise wenn wir irgendwo eingeladen waren oder Besuch hatten, das hat sich dann aber immer in Grenzen gehalten, zumal wir den Mist schließlich auch selbst wieder wegräumen müssen… 😉

    Gefällt 1 Person

  8. In meiner Kindheit gab es bei uns zu Hause immer ein Feuerwerk und auch ich, als Erwachsene, hab Anfangs noch geböllert. Mittlerweile hat sich das bei uns aber erledigt, denn ich habe eine Angsthündin und wegen der, bleiben wir Silvester immer zu Hause.
    Meist sucht sie sich selber ein ruhiges Plätzchen, oft in der Dusche, ich bau ihr dann ein Nest. Manchmal kommt sie aber auch zu uns und sucht unsere Nähe. Ich betüdel sie jetzt nicht, so von wegen: Ach du arme Maus oder so….aber ich zeige ihr mit meiner Ruhe, dass sie keine Angst zu haben braucht. Leider gelingt das nicht immer.
    Feuerwerk an sich, gucke ich mir aber gerne an, wenn die Gelegenheit sich bietet.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s