Humor

Wow, was ein tolles Thema. Da muss ich was zu schreiben, Humor ist in meinem Leben was sehr wichtiges. Schon als Kind habe ich bei Familienfeiern immer Witze erzählt und gemerkt: Mit nur wenigen Worten kann man die Leute gut drauf bringen. In der Schule war ich natürlich der Klassenclown, ich hatte schon früh ne Begabung für Situationskomik, also im richtigen Moment sofort was Lustiges dazu sagen. Das läuft fast automatisch bei mir.

Und das ist eine feine Sache, mit einer dummen Bemerkung kann man viele Situationen entschärfen, man kann ganz unverbindlich seine Meinung einfließen lassen, man kann Leuten so subtil die Meinung sagen daß es keine Beleidigung ist. Auf lustig ist alles halb so witzig. Man kann aber auch anders.

Das hat mir mein Lehrer Herr L. beigebracht. Der war gefürchtet an der ganzen Schule und ich bekam den im 10. als Klassenlehrer. Der vergab keine Strafarbeiten oder schrie Schüler an, nein: Er machte ein paar Minuten eine absolut bösartige Comedy-Show mit nur einem Target: dem Schüler. Sehr persönlich und gemein. Viele haben geheult. Niemand wollte das und so machten alle was er wollte.

Ich habe realisiert das was aufs Maul teilweise nicht so weh tut als wenn einen alle auslachen. Und das ist seitdem meine Schiene. Also wenn mir jemand was will. Verbal sollte sich niemand mit mir anlegen, ich hab das, was ich eh gut kann in diversen Internet-Foren perfektioniert. Ich kann das in Englisch übrigens genau so gut. Aber primär ist Humor nicht für sowas gedacht. Es gibt ihn, damit Leute lachen.

Was mich zur red line, zur Grenze bringt. Was darf Humor, was darf Satire? Ich sage: Wenn Humor und Satire nicht absolut alles dürften wären sie nicht richtig vorhanden. Solange ein einziger Mensch drüber lacht war der Joke gut, egal wie schlimm ihn andere finden oder um was es geht.

Ohne Humor wär das Leben scheisse. Auf jeden meins.

5 Gedanken zu “Humor

  1. Ähnlich bei mir, ich hab ein loses Mundwerk und hau schon mal etwas raus, wo alle dann für einen Moment lang erstmal in Schockstarre verfallen und dann lachen wie bekloppt.. Allerdings finde ich, auch Humor sollte „Grenzen“ haben, bestes Beispiel Dein ehem. Klassenlehrer, denn was er witzig fand, hat Menschen zum weinen gebracht und sowas verachte ich.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s