2018 – Oster/n – …e/E/ier – gemischte „Geschenke“

Ich kaufe uns auch vor oder nach Ostern diese Blumen oder Süßigkeiten, wenn ich Lust darauf habe. An Ostern direkt, ist das eben noch zusätzlich – weil ich´s einfach mag. Ansonsten machten wir uns keine materiellen Geschenke.

Die bunten Ostereier wurden ja schon etwas früher „geschossen“. 😉 Die vom Bauern kamen nun auch in die Pfanne.

Die gelben Tulpen brachten den Frühling ins Haus, der draußen noch etwas auf sich warten ließ und zusammen machte es den Frühstückstisch schön fröhlich.

Für einen Teil der Enkel und Urenkel meiner Schwiegermama wurde ein wenig versteckt. Es machte den zwei Jungs viel Vergnügen, danach zu suchen. Jedes einzelne Kinderlachen, ist es das wert gewesen. Weil nicht gewiss war, ob es zu feucht im Grünen werden würde, musste ein wenig Verpackung her, die später anderweitig noch genutzt werden konnte.

Uns machten wir damit einen Geschenk, noch einen schönen Spaziergang am sogar teilweise sonnigen Ostertag zu machen. Mein persönliches Ostergeschenk war, dass mein Mann am Donnerstagabend zu uns kam und mit uns bis Ostermontag die Zeit verbrachte.

Ich mache es jedes Jahr so, wie es uns gerade in den Kram passt. Es gibt kein festes „Ritual“ – egal, ob es um die Ostereier oder um Geschenke geht – immer gerade wie es uns passt.

Für meine Schwiegermama war der Gottesdienst immer wichtig, drum haben wir zumindest dafür gesorgt, dass sie am Ostersonntag einen anschauen konnte.

 

 

 

 

14 Gedanken zu “2018 – Oster/n – …e/E/ier – gemischte „Geschenke“

  1. schokolade 😦
    eier 😦 🙂
    lust ???
    kinder 😦
    ahh hunderunde am strand 🙂 🙂
    der räucherfisch sieht aus als stände er gefährlich nahe
    in meiner schlagdistance 🙂
    zwei sprünge und ich bin an der beute 🙂
    räucherfisch mit omegafettsäuren 🙂
    immer gut für uns hunde
    gruß bella 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Recht so. Jeder so wie er es mag. Und wer Ostern gar nicht mag, muss sich dazu auch nicht äußern.
    Bei Euch geht es ja ähnlich zwanglos zu wie bei uns.
    Kinder die nach Schokoeiern suchen gehören zum Fest wie Hasen und Kücken 🐰🐤
    Unser Nachbarsenkel musste/durfte auch suchen, war gar nicht so einfach für den Lütten.
    Was mich früher (und heute auch noch) gestört hat waren die Sprüche von Oma und Opa, wenn sie denn einen Tag nach der Eiersuche zu Besuch kamen und ihre Gaben mit den Worten überreichten: „schau mal, das hat der Osterhase bei uns vergessen“ (seniler Osterhase??)

    Liken

  3. Ostergeschenke machen wir uns nicht. Ich gehe mit einem Korb, bestückt mit Lämmchen, bunte Eier, Osterschinken, Hefekranz und Salz, sowie einer Osterkerze zur Speisenweihe und dann werden die Speisen am Nachmittag mit meiner Familie zum Kaffee gegegessen oder am Frühstückstisch reserviert.
    Ostern ist bei uns ein sehr ruhiges Fest.

    Viele Grüße
    Traudl

    Liken

  4. An Karfreitag hatte ich meine Enkelin auf dem Schoß. Die weiteren Tage habe ich alleine verbracht.
    Meiner Tochter habe ich eine Nähmaschine geschenkt. Sonst gibt es zu Ostern nur Süßigkeiten. In diesem Jahr war das mal anders. Die Elternzeit möchte meine Tochter nutzen, um sich handwerklich besser aufzustellen. Ich finde das riesig und unterstütze sie darin. Habe zur Anschaffung meiner Maschine früher auch von Oma was dazu bekommen. Das konnte ich jetzt weiter geben. ☺

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Eulencamperin Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s