07.05.18 # Vorbehaltliche ANKÜNDIGUNG der SCHLIESSUNG meiner BLOG – SEITE #

VorAnkündigung SCHLUSS bei WP

“ Nicht was wir derzeit erleben, ist unser SCHICKSAL, sondern wie wir es ertragen. “ … [ S. B.-O. ]

Ampel ROT _ herzlich

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text @  © PachT @

Wenn’s anders kommt, ist die FREUDE groß! … WENN … ?

*************************

25 Gedanken zu “07.05.18 # Vorbehaltliche ANKÜNDIGUNG der SCHLIESSUNG meiner BLOG – SEITE #

  1. Ich habe hier:
    https://a-vista-studios.de/blog/web-recht/dsgvo-datenschutzgrundverordnung/
    und hier:
    https://www.anwalt.de/rechtstipps/eu-dsgvo-muss-ich-meine-website-anpassen_129129.html
    gelesen, dass REIN PRIVAT BETRIEBENE BLOGS nicht betroffen sind.
    Das bedeutet aber wohl, dass 100-prozentig nirgends auf der Seite Links und Cookies zu kommerziell betriebenen Seiten zu finden sind.
    Ich hoffe, das ist verständlich erklärt, wäre aber selbst auch an weiteren Infos interessiert.
    Vielleicht ist es hilfreich, wenn man die Erklärungen, die man findet, mal zusammenträgt.

    Gefällt 2 Personen

  2. Keine Panik – wir benutzen vorgefertigte Templates und müssen uns darauf verlassen können, daß der Anbieter nur legale Software anbietet. Wenn jemand in der Pflicht der Anpassung steht, dann WordPress, doch nicht jeder einzelne Blogger. Ich rate zur Ruhe, erstmal abwarten.

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Achim, das würde ich sehr schade finden, kann es aber verstehen.
    Allerdings glaube ich auch, dass man sich nicht verrückt machen lassen sollte. Ich blicke auch noch nicht durch, werde aber mich mal versuchen „durchzukämpfen“. Bisher hatte ich dafür allerdings wenig Kopf. Ein paar Tage Zeit haben wir ja noch.

    Wenn du neue Erkenntnisse hast, ist hier bestimmt jeder für Hinweise dankbar.

    Liebe Grüße…

    Gefällt 2 Personen

    • Ich befasse mich damit überhaupt nicht. Ich denke, das trifft für privates Bloggen nicht zu.
      Ich verwende ausschließlich meine eigenen Fotos. Fremde Bilder, Videos oder Ähnliches verlinke ich grundsätzlich nicht.
      Viele liebe Grüße von Luise 🙂

      Liken

  4. Mir wurde erst auf meinem Blog kommentiert, dass WordPress als Betreiber verantwortlich ist, die Verordnung umzusetzen und nicht der Blogger.

    Liken

    • Ich denke, das stimmt so nicht ganz. Wenn du nämlich selbst Links in deinem Blog hast, die zum Beispiel zu deinem Online-Shop führen, dann ist das doch zuallererst deine Verantwortung. Es wird sicherlich irgendwo bei WordPress im Kleingedruckten stehen, was da genau gilt. Aber wer hat schon den Nerv, immer diese verhassten AGBs zu lesen?!
      Ich fände es toll, wenn irgendwo ein einfaches Tutorial für uns Amateure zu finden wäre, das mit leicht verständlichen Worten und Schritt-für Schritt-Anleitung erklärt, was man mit einem privaten Blog zu tun verpflichtet ist.

      Gefällt 2 Personen

  5. Ich blogge seit 2005. Und es gab immer wieder neue Verordnungen. Und immer wieder eine grosse Panik deswegen. Passiert ist schlussendlich nichts. Ein Anwalt der auf Medienrecht spezialisiert ist, schreibt: der grösste Teil des Internets hält sich nicht an die Bestimmungen. Theoretisch könnte man fast jeden verklagen. Wie auch im normalen Leben, wer einen Grund sucht, findet ihn immer.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s