Mauerfall

Als die Mauer fiel, war ich erst in der ersten Klasse. Ich weiß noch, dass darüber geredet wurde, aber natürlich war einem in diesem Alter noch nicht klar, dass der Mauerfall eine echt große Sache war. Zur Feier des besonderen Tages gab es bald danach Würstchen und Semmeln für die ganze Schule. Erstaunlich, dass ich mich daran noch erinnere.

In der Schule gab es dann bald die ersten Kinder von “drüben“, sie trugen komische Klamotten und redeten ganz anders, waren aber sehr nett und bald war ich bei einem Mädchen zum Geburtstag eingeladen. Ich erinnere mich noch daran, dass es zum Abendessen “Wurststulle“ geben sollte und ich ganz mich ein bisschen ekelte, weil ich dachte ne Stulle sei sowas wie ein Stollen (der Geburtstag war auch um die Weihnachtszeit herum).

Was da großes passiert ist, wurde mir erst viel später klar, auch dass es zum damaligen Zeitpunkt so überraschend war. Mein Geschichslehrer sagte einmal, dass er seinen Schülern bis kurz vor der Wende immer noch prophezeite, dass er und sie eine Wiedervereinigung nicht mehr erleben würden.

Ein Gedanke zu “Mauerfall

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s