Ich glaube…

… morgen gibt es Regen. 🌧️☔
… das Essen brennt gleich an. 🥘🍲
… ich bin schwanger. 🤰🏼👶🏻🤣🤣🤣
… die Erde fällt nächste Woche in ein großes Loch. 🌍🕳️
… die Milch ist sauer. 🥛
… du hast Recht. ⚖️
… an das Gute im Menschen. 💝
… ich habe schon einmal gelebt. 🦕
… der 17. ist nächsten Monat ein Dienstag. 📆
… ich kann hellsehen. 🧙🏻‍♀️🔮
… an den Weihnachtsmann. 🎅🏻
… Deutschland wird (leider nicht) wieder Fussball-Weltmeister. ⚽🇩🇪🏆

So, und nun im Ernst:
ICH GLAUBE AN DIE WISSENSCHAFT.  An sonst nichts.
Ich bin nicht gläubig erzogen und aufgewachsen und schlichtweg uninteressiert an jeglichem Glauben. Ich habe die Welt immer ganz objektiv und realistisch betrachtet und bin dankbar dafür, dass meine Mutti mir nie einen Glauben aufgezwungen und mich selbst entscheiden lassen hat, ob und woran ich glauben will. Bis zum heutigen Tag habe ich nicht eine Seite irgend einer heiligen Schrift gelesen. Falls irgendwer der Meinung ist, dass man das doch machen muss, kann ich nur antworten: Nein, muss man nicht. Kann man aber, wenn man will.
Ich habe kein Problem mit Glauben und von mir aus kann jeder Mensch selbst entscheiden, ob und woran er glaubt. Glaubenszwänge und -kriege verabscheue ich jedoch zutiefst.

6 Gedanken zu “Ich glaube…

  1. Jeder kann und darf glauben was er will.
    Der Glaube für mich bedeutet Halt. Es ist das kleine Lichtlein, welches einem Kraft gibt, dass Licht am Ende des Tunnels, dass einen wärmt und selbst in größter Einsamkeit das Gefühl gibt, nicht alleine zu sein. Deswegen muß ich nicht ständig in die Kirche gehen, das ist ein Gefühl in mir.

    Gefällt 2 Personen

    • Halt braucht jeder Mensch im Leben. Wo er ihn findet, das ist sehr unterschiedlich. Ich denke, ich verstehe – obwohl ich nicht religiös bin – gut, was du meinst, liebe Biene.
      Es gibt auch für mich, seit meine Mutti nicht mehr lebt, etwas, das ich nicht in Worte fassen kann, das aber in meinem Herzen und meinem Gefühl vorhanden ist. Dieses Etwas gibt mir Halt. Denn, obwohl ich schon über 50 war, als meine Mutti starb, fühlte ich mich, vor allem in der ersten Zeit, sehr allein. Wie ein Waisenkind, das ich ja seitdem auch bin.
      Ich brauche manchmal das irrationale Gefühl, dass meine Mutti auf irgend eine Art zu uns herunter schaut und glücklich ist.

      Gefällt 1 Person

      • Glaube, oder das was man dafür hält, kann man auf vielfältige Weise leben. Man muß es auch nicht unbedingt erklären können, dass ist ja oftmals mit Gefühlen so, doch da ist etwas, das gibt Trost und Halt und wenn es Dir gut tut, dann ist das doch gut so wie es ist.

        Liken

Schreibe eine Antwort zu Berta Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s