Themenwoche – Aquarium

Ja, das Aquarium, das wir ja wegen unserer vor fast zwei Jahren entdeckten jungen Dornaugen bisher nicht weggegeben haben, stattdessen sogar noch etwas neu besetzt wurde, ist zwar beruhigend und sieht eigentlich schön aus, aber irgendwie hat sich die Motivation dafür nicht so wirklich wieder durchgesetzt; es ist einfach zuviel anderes noch um uns herum und der Tag hat nie genug Stunden für alles, was so anliegt.

Vor dem Aquarium

Trotzdem sitze ich immer wieder gerne davor und beobachte die Fische. Das Becken sieht auf diesen Bildern etwas leer aus, aber das täuscht.

IMG_20161121_124608.

Hier sind Dornauge und Prachtschmerle zu sehen, als sie damals eingesetzt wurden und ein Salmler. Die Prachtschmerlen sind inzwischen mächtig gewachsen, aber ich habe gerade kein neueres Foto von ihnen. Sie schwimmen manchmal wie tanzend umeinander herum – spielen miteinander – das ist toll anzuschauen.

Aquarium 1

Die Dornaugen lassen sich inzwischen wieder nicht mehr blicken. Wir wissen nicht, ob sie sich irgendwo verstecken, wie vorher auch schon mal. Komischerweise scheinen sie das so zu machen, wenn sie älter werden. Am Anfang waren sie, sobald es Futter gab, immer auch vorne an der Scheibe zugange. Bei einem 700-Liter-Becken ist es aber auch nicht so schwer, ein Versteck zu finden und sich so gut wie nie blicken zu lassen, wenn jemand schaut. 🙂

 

 

5 Gedanken zu “Themenwoche – Aquarium

  1. Ein 700-Liter-Becken… Ich hoffe, das steht im Erdgeschoss – besser noch im Keller. 🌊🐟💦🐠😂
    Ins Aquarium zu schauen hat irgendwie etwas magisches, unheimlich beruhigendes und entspannendes an sich. Ungefähr wie der Blick ins Kamin- oder Lagerfeuer.
    Macht es denn viel Arbeit, das Aquarium sauber zu halten?

    Gefällt 1 Person

    • Im Erdgeschoss und natürlich so, dass es stabilen Untergrund hat – es dürfte nicht durchbrechen in den Keller. 😉 Wobei es da eine echt mulmige, am Ende lustige, Geschichte drüber gibt. Wir haben es inzwischen schon über 10 Jahre. Eigentlich geht das mit der Arbeit. Nur wenn sich die Algen mal etwas breit machen, wird es nervig – sieht eben dann schnell unschön aus. Und bei so einem großen Becken, kannst du nicht eben mal alle Sachen rausnehmen. Neue Fische ist auch immer so eine Sache, wir haben schon einige Verluste in den Jahren gehabt. Der jetzige Bestand ist relativ stabil. Ein paar wenige sind schon fast von Anfang an dabei.

      Gefällt 3 Personen

  2. Ein Aquarium ist sehr beruhigend wenn man den Fischen zuschauen kann. Es bedarf auch einer guten Pflege damit sich die Fische darin wohlfühlen. Du hast ja ein schönes, großes Aquarium und paßt gut in die Zimmerecke. – Gefällt mir sehr gut –

    Liken

  3. Man sagt, pro Liter 1 cm Fisch. Macht dann bei 700 Litern ein 7 Meter langer Fisch. 😲😂😂😂
    Es sieht allerdings recht leer aus, euer Aquarium. Nix mit Guppys, Neons, Schwertträgern? Ich würde mir ja auch eins anschaffen, meine Missi hat aber was dagegen. 😳

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s