Themenwoche – Halloween – Merkwürdige Gestalten…

Kürbis-Nachtisch Halloween 1

 

…die da so in meiner Küche entstanden sind und später einfach so in unserem Kühlschrank standen und trotzdem niemanden erschreckten. 😉

Hier habe ich dieses Rezept für den besonderen „Halloween-Nachtisch“ gefunden:
https://ballesworld.blog/ein-gruseliges-dessert-zu-halloween/  – vielen Dank dafür!… es ist ein echter Hingucker.

Und so wurde Schritt für Schritt den beiden Kürbissen in meiner „Halloween-Hexenküche“ Leben eingehaucht:

Ich hatte fast die doppelte Menge an Kürbisgewicht, drum habe ich die Menge aus dem obigen Rezept einfach verdoppelt, damit auch später – wie ihr oben sehen könnt – genug „Hirn“ austreten konnte. 😀

 

 

Kürbis-Nachtisch Halloween 2Kürbis-Nachtisch Halloween 3

Mit der Backzeit muss man sehr aufpassen. Bei mir waren die 15 Minuten für die „Deckel“ ok, aber die 30 Minuten für die unteren Teile grenzwertig. Der kleinere wog ja nur so um die 800 g. Den hätte ich gut und gerne nach 20 Minuten schon rausnehmen dürfen – er ist mir nach den 30 Minuten leider etwas auseinandergefallen. Aber nachdem ich ihm eine „Alufolien-Manschette“ umgelegt hatte, die ihn etwas zusamenhielt, konnte ich ihn trotzdem füllen. Für den größeren mit ungefähr 1700 g  hätten, denke ich, auch 20-25 Minuten vollkommen gereicht. Das müsste man nochmal ausprobieren. Augenhöhlen und Mund ließen sich ganz leicht nach dem Backen herausschneiden. Günstig ist es, wenn der Kürbis etwas höher ist, weil die Augen schon sehr viel Platz brauchen und man aufpassen muss, dass beim Schneiden nichts „bricht“.

Auch wenn die Gesichter ein wenig „notentstellt“ sind, finde ich sie gut gelungen. Jeder hat so seine eigene „Persönlichkeit“. 😀

Bei der Creme ist es natürlich reine Geschmackssache, ob sie einem schmeckt oder nicht. Man kann den Kürbis ja den Geschmäckern entsprechend füllen. Ich habe leider einen Fehler beim Unterheben der Gelantine gemacht, drum ist das Ergebnis bei mir nicht so 100%ig gewesen.

Kürbis-Nachtisch Halloween 4

Und wenn ihr nach der Backzeit in den Backofen schaut, um euren Kürbis herauszuholen – nicht erschrecken – die Schale löst sich und lässt sich danach prima, ohne Probleme entfernen. Bei den „Deckeln“ habe ich sie aber dran gelassen.

 

6 Gedanken zu “Themenwoche – Halloween – Merkwürdige Gestalten…

  1. Ich denk ich hätte die Kühlschranktür gleich wieder zugeschlagen 😊
    Riesige Glotzkorken die mich anstarren – nee, nix für mich. Ich nasche lieber unbeobachtet 😂
    Wegen der Backzeit….vielleicht weil immer nicht angegeben ist ob Umluft oder Ober-und Unterhitze?
    Ansonsten scheint es eine leckere Sache zu sein – und dass die beiden nicht so „propper“ aussehen, erhöht eigentlich nur den Grusel-Effekt. Hauptsache es hat geschmeckt!
    Klasse!

    Gefällt 1 Person

    • Du kannst die Augen ja als erstes entfernen, dann „glotzt“ dich auch niemand mehr an. 😀
      Doch, es stand dabei wieviel bei Umluft, Ober- und Unterhitze. Jeder Herd heizt aber ja auch ein bißchen anders. Muss man eben probieren – was passt.

      Gefällt 1 Person

  2. jetzt weiß ich mit was Du Dich beschäftigt hast. Die wilden Kürbisse sehen angsterregend aus. Es ist interessant, was solche Klotzaugen für eine erschreckende Wirkung haben. Deine beiden Kerle sitzen recht nett im Kühlschrank und warten bis eine neugierige Person an ihnen erschrickt 🙂
    Ich kann mir vorstellen, daß die gebackenen Kerle sehr gut geschmeckt haben.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s