Diese Hamburgensie …

… ist für mich ein ganz besonders emotionales Bild, weil es eins der wenigen Erinnerungsstücke an meine Mutter ist, die im Sommer 2003 verstorben ist. >>Klick.<<

Hamburgensie 01.jpg

Leider ist mein Foto ein bisschen dunkel geworden. Die Radierung zeigt eine ganz typische Szene aus der Hamburger Innenstadt, auf der unter anderem die Hauptkirche St. Katharinen zu sehen ist, die meine Mutter ganz besonders schön fand.

Da dieses Bild hinter Glas gefasst ist, war das Fotografieren aufgrund der Spiegelung schwierig.

Hamburgensie 02.jpg

Ich hänge sehr an diesem Bild. Leider ist für mich trotz der Signatur der Name des Malers nicht zu entziffern. Und traurigerweise hat diese Radierung am unteren rechten Bildrand auch schon kleine Stockflecken.
Manche dieser Hamburgensien sind richtig wertvoll. Letztendlich ist mir der Wert dieses Bildes aber egal, denn für mich hat es eh einen unbezahlbaren emotionalen Wert.

7 Gedanken zu “Diese Hamburgensie …

  1. Oh, ich hab auf Anhieb einen Treffer gehabt, guck mal: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hamburgensien-sammlung-original-radierungen/1010956459-240-630
    Das untere (besonders gut auf dem Vierten von unten zu sehen) ist eindeutig dieselbe Signatur und zwar „Behrens“. Darüber müsste eigentlich noch mehr rauszufinden sein.

    Ich überlege die ganze Zeit, ob ich auch ein Bild von mir veröffentlichen soll. Jetzt tu ich’s, nachdem ich Deins gesehen habe. Das ist nun wirklich lustig. 🙂

    Liken

  2. Das ist hier ja richtig spannend. Nun ist höchstwarscheinlich schon der Name des Künstlers bekannt und damit läßt sich vielleicht etwas anfangen.
    Es ist ein Stück Heimat und gleichzeitig hängen Erinnerungen an die eigene Mutter daran.
    Schaut man das Bild an, hat man sicher auch das Elternhaus wieder vor Augen.
    Es gefällt mir.

    Liken

  3. Hamburgensien … dieses Wort hatte ich vorher noch nie gehört.
    Heimatbilder habe einen hohen emotionalen Wert. Ich verstehe, dass der finanzielle Wert für dich zweitrangig ist.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s