Bäume

Im Gruppenblog  wurde bei den Wochenthemen u.a. Gedanken zu BÄUME vorgeschlagen.

  Da habe ich gleich mein Spruchbrett hervorgeholt.

holzbildbaum2l5jbx

 

Und Sprüche von Heinz Erhardt gefallen mir besonders gut.

Der Baum hat Äste
Das ist das Beste
Denn wäre er kahl
Dann wär’ er ein Pfahl.

Bäume, Bäume, nichts als Bäume
Und dazwischen Zwischenräume.
Und in jedem Zwischenraum,
Man glaubt es kaum,
Steht noch ein Baum.

Fährt man rückwärts an den Baum,
Verkleinert sich der Kofferraum.

 

Und über Bäume werden gerne Kinderlieder gesungen….

 

 

 

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Bäume

  1. So wahr, liebe Traudl, was Dein Spruchbrett uns lesen läßt. Der Mensch betreibt permanent Raubbau an der Natur, Bäume, ja ganze Wälder werden abgeholzt weil der Profit Einzelner im Vordergrund steht.

    „Der Wald ist ein besonderes Wesen, von unbeschränkter Güte und Zuneigung, das keine Forderungen stellt und großzügig die Erzeugnisse seines Lebenswerks weitergibt; allen Geschöpfen bietet er Schutz und spendet Schatten selbst dem Holzfäller, der ihn zerstört.“

    Buddha
    (560 – 480 v. Chr.), auch: Siddhartha Gautama

    Gefällt 1 Person

    • es stimmt, liebe Rika,
      der Wald ist ein besonderes Wesen, den man nicht sinnlos vernichten soll. Wenn die Heizungen in Zukunft alle auf Holzpellets umgerüstet würden, dann würde bald kein Baum mehr stehen. Ein schlimmer Gedanke in die Zukunft.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s