Frage der Woche 28.04.2019: Soll mein Kind immer die Hand geben?

hand-838975_640Bild von Pixabay

 

 

Frage: Muss ein Kind wirklich jedem die Hand schütteln, ist das noch zeitgemäß?

 

Viele Eltern sind der Meinung, daß man zu den Kinder nicht oft genug sagen muß:

„Sag Guten Tag, schau in die Augen, gib die Hand“

Ich kann mich noch gut an meine Kinder erinnern – sie waren/sind unwahrscheinlich freundlich, sie haben alle von sich aus gegrüßt die sie kannten.  Sie gaben auch die Hand, aber nur wenn ihnen ein Erwachsener die Hand hinstreckte. Das war und ist für mich ok. Ich würde niemals sagen, gib der Frau Soundso bitte die Hand….. Tatsächlich frage ich mich, ob dieses Handgeben überhaupt noch zeitgemäß ist.

Da gibt es Meinungsverschiedenheiten.

Aber es ist einfach so: Gut erzogene Kinder mögen alle viel lieber!

 

 

 

Für die nächste Frage der Woche möchte ich gerne Berta vorschlagen.

12 Gedanken zu “Frage der Woche 28.04.2019: Soll mein Kind immer die Hand geben?

  1. Es ist kein Zeichen schlechter Erziehung wenn ein Kind einem Erwachsenen nicht die Hand reicht. Ich habe meinen Sohn auch nie gezwungen, bzw. dazu angehalten jemandem die Hand zu schütteln. Wenn tat er es von selbst oder wurde von den jeweiligen Leuten „gebeten“. Z.B. meine Ex-Schwiegermutter. Sie wollte zu alledem auch noch „das gute Händchen“ haben. Mein Sohn sagte mal zu ihr dass beide Hände gut sind, nachdem er ihr die Linke hinhielt. Ich gab ihm vor seiner Oma recht: „keine Hand ist schlecht!“
    Ich finde, wenn man dem Kind beibringt jedem die Hand zu geben, jedem sozusagen zu gehorchen, zerstört man damit das gesunde Misstrauen. Ich wollte nicht, dass mein Sohn gegenüber Erwachsenen alles tun muss, was diese ihm sagen. Ebenso bei „gib Oma / Opa ein Küsschen“ – NEIN! Nur wenn er es selbst möchte!
    Mein Sohn war Erwachsenen gegenüber immer respektvoll, höflich, tw. auch freundlich. Aber er hat sich nie zu etwas zwingen lassen – und das war auch gut so.

    Gefällt 3 Personen

  2. Ich gebe auch nicht jedem die Hand, warum soll ich es dann von einem Kind erwarten!
    Die Begrüßung hat sich sowieso verändert finde ich, ein Moin, Hallo, oder Guten Tag, aber dazu muß ich nicht die Hand geben. Menschen die mir sehr nahe stehen, begrüße ich mit einer Umarmung.
    Ich als Kind kenne noch den Knicks als Mädchen und den Diener bei den Jungen, doch die Erziehung hat sich gewandelt und heute ist das alles viel lockerer, deswegen muß das aber nicht unhöflicher sein.
    Kein Kind sollte zu etwas gezwungen werden was es nicht möchte und dazu gehört auch das Hände schütteln, genauso finde ich es verkehrt, wenn Fremde das Kind über den Kopf streichen oder sonstig anfassen, auch wenn das Kind noch so niedlich ist.

    Gefällt 3 Personen

    • Ja, liebe Biene, die Zeiten haben sich geändert und ich kann mich Deiner Meinung voll und ganz anschließen. Manche Kinder sind ja auch einfach schüchtern oder misstrauisch, was auch kein Fehler ist, und das muß man akzeptieren.
      Kein Kind soll zu etwas gezwungen werden was es nicht mag und das ist gut so.

      Liken

  3. Ich finde, das mit dem Hand schütteln hat nicht mehr den gleichen Stellenwert wie früher, ich selbst gebe kaum noch jemandem die Hand – die Kinder werden eigentlich auch nur Kindergarten dazu aufgefordert, morgens den Erzieherinnen die Hand zu geben. Vielleicht etwas “old school“, aber ich finde das ganz schön. Die Erzieherin wechselt dann auch ein paar Worte mit dem jeweiligen Kind, fragt wie es so geht und heißt es in der Gruppe Willkommen.

    Gefällt 2 Personen

    • Ich finde es gut, wenn Kinder nicht jedem Menschen die Hand geben. Kinder können Erwachsene in die Augen schauen und ein freundliches Hallo aussprechen – das ist meines Erachtens völlig ausreichend.
      Kinder soll man nicht für’s Hand geben und Knickse zwingen – der freie Wille hat immer noch Vorrang.

      Im Kindergarten ist die Begrüßung mit Hand geben und ein paar wechselnden Worte in Ordnung. Der Tag beginnt dann schon mit dem Gefühl gut aufgenommen zu werden.

      Liken

      • Ich achte bei meinen Kindern schon darauf, dass sie höflich sind. Leute begrüßen, sich bedanken, sich entschuldigen (bei versehentlichem Anrempeln o. ä) und dass sie Respekt vor fremdem Eigentum haben. Letzteres geht meiner Meinung nach vielen ab – ich erlebe zum Beispiel oft, dass Besuchskinder mutwillig Spielsachen herumwerfen oder im Beet Blumen pflücken und dann doch bloß wegwerfen. Aber Hände schütteln muss nicht sein. Wir wurden als Kinder auch immer dazu angehalten, uns von alten Tanten ein Küsschen geben zu lassen. Wir sind dann oft durch das Fenster rein und raus, wenn die da waren, weil wir das so gehasst haben.
        Letztens hatten wir eine Situation, da wusste ich auch nicht Recht, wie ich mich verhalten soll. Die Tante meines Mannes feierte ihren 80. Geburtstag. Sie ist krank, sieht auch nicht gut aus und die Kinder haben Angst vor ihr und wollten nicht zum Geburtstag gratulieren. Und ich wusste nicht, ob ich jetzt darauf bestehen soll oder nicht. Sie wollten da schon im Vorfeld nicht hin und sagten da schon, dass sie Angst haben.

        Gefällt 1 Person

        • Die Gesellschaft hat sich verändert und vieles zum Besseren – aber teilweise auch sehr zum Schlechteren.
          Ein Kind soll zur Höflichkeit und Anstand hingeführt werden damit sie im heutigen Leben gut zu Recht kommt.
          Leider ist in vielen Fällen der Respekt vor dem Alter und vor dem Eigentum verloren gegangen.

          Ich kann es auch gut verstehen, wenn sich Deine Kinder vor dem Geburtstagsfest drücken möchten. Als Gratulant sollte man so handeln können wie man es für Richtig hält und einem Kind in diesem Fall freien Lauf lassen. Kinder kann man nicht einfach in ein Ritual zwängen.

          Liken

  4. Hand geben hin oder her – das hat für mich einen untergeordneten Stellenwert. Nein, man muss niemandem die Hand geben – auch Kinder müssen das nicht. Das hatten wir doch irgendwie erst kürzlich, wenn ich mich recht erinnere.
    Hingegen fehlt mir jegliches Verständnis dafür, dass heutzutage (zumindest hier in Schweden) kaum noch jemand überhaupt seine Kinder dazu erzieht, „Guten Tag“ zu sagen.
    Das ist für mich das Mindestmaß, was sich an Höflichkeit gehört. Aber vielleicht ist das ja auch schon nicht mehr zeitgemäß? Vielleicht ist ohnehin bald jegliche zwischenmenschiche verbale Kommunikation überholt. Oder vielleicht ist es gar Nötigung, wenn ich von meinem Kind „fordere“, dass es Bekannte, Nachbarn und Verwandte bei einem Zusammentreffen grüßt. So beknackt wie es heutzutage teilweise zugeht, kann man mitunter gar nicht denken…

    Ja, liebe Traudl, ich übernehme die nächste „Frage der Woche“. 🙂

    Gefällt 3 Personen

  5. Hand geben ist eine freiwillige Sache – bei Erwachsenen und erst Recht bei Kinder.
    Ja, ein ähnliches Thema hatten wir schon. Im Winter kann man sowieso sehr gut auf den Händedruck verzichten wegen der Krankheitskeime.

    DAß ein Kind Erwachsene freundlich begrüßt, ihnen in die Augen schaut, Hallo sagt, das sollte auf jeden Fall sein und das vor allem im Beisein seiner Eltern.

    Auf der Straße freue ich mich, wenn Kinder mich beim vorbeigehen mit einem freundlichen „grüss Gott oder Hallo“ grüßen und solche Grüße erwidere ich dann auch sehr gerne.

    Aber ein Kind soll keinesfalls für’s Hand geben gezwungen werden.

    Liebe Bertag, ich freue mich, daß Du die nächste „Frage der Woche“ übernimmst.

    Gefällt 1 Person

  6. Nein. zu Körperkontakt sollten Kinder nie gezwungen werden, wenn sie sich damit unwohl fühlen. Höflich Guten Tag, Auf Wiedersehen und Danke Schön sagen, gehört dagegen schon zur guten Erziehung. Wobei auch das schüchteren Kindern oft schwerfällt. Dann sollte man darüber hinwegsehen. sonst bekommt das Kind das Gefühl, es ist nicht richtig so, wie es ist. Lediglich der Respekt sollte schon vorhanden sein.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Struppi-2009 Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s