Frage der Woche vom 11. bis 17. Mai

Ich habe zwar keine Ahnung, wer mich für die nächste Frage der Woche nominiert hat, aber unter der Rubrik steht mein Name, also ist es für mich Ehrensache, die Frage zu stellen.


ErfindungOb Faustkeil, Düsenjet, Feuerstein, Kondom, Penizillin, Rad, Büroklammer, Drehtür, Schraube, Kamm, Raumsonde, Fußball, Tetrapack, Fußabstreicher, Schnellkochtopf …
Es wurden schon millionen von kleinen und großen Erfindungen gemacht. Manche erwiesen sich als völlig sinnlos, andere hingegen wurden zu Meilensteinen in der Entwicklung der Menschheit. Und den Ideen ist kein Ende gesetzt.
Manchmal kommen einem in den unterschiedlichsten Situationen plötzlich Gedanken in den Sinn, dass dieses oder jenes doch endlich mal von irgendwem erfunden werden könnte. Womit ich zu meiner Frage komme:

Egal, ob utopisch, gigantisch, spaßig oder klitzeklein: Welche Erfindung, die es (deines Wissens) noch nicht gibt, hast du dir irgendwann schon einmal gewünscht?

Werbeanzeigen

14 Gedanken zu “Frage der Woche vom 11. bis 17. Mai

  1. Oh, meine Freundin und ich haben neulich eine – bisher noch theoretische – Erfindung gemacht. Nachdem wir uns zu unserem grenzenlosen Erstaunen mit Bulldoggen zusammenlebend fanden (sie hat einen der beiden Welpen bekommen) stellten wir fest, dass es für Hunde ohne nennenswerte Schnauzen keine besonders guten Maulkörbe gibt. Nicht, dass die welche bräuchten, aber in einigen Ländern ist es Pflicht, einen Maulkorb mitzuführen. Das könnte man irgendwie improvisieren. Aber dann machten die Babys ihren Zahnwechsel durch, und während ihre Milchzähnchen in schnurgeraden Reihen standen, fangen die bleibenden Zähne jetzt an, wie Kraut und Rüben durcheinander zu stehen. Wie bei ihrer Mami. Wir haben jetzt das Mittel dagegen: Einen Maulkorb mit integrierter Zahnklammer. Schick und nützlich. Wir suchen nur noch Sponsoren… 😀

    Gefällt 1 Person

    • Der Klammerkorb könnte sehr hübsch aussehen und nützlich sein, wenn sich Tierzahntechniker und die Firma Swar***ki mal mit euch zusammentun und Nägel mit Köpfen, ach nein, schmucke Zahnkörbchen entwickeln würden. 😂

      Gefällt mir

  2. Fein liebe Berta das du sofort wieder bereit bist uns die nächste Frage zu stellen.
    Ich würde mir eine Erfindung oder ein Mittel wünschen die endlich die schlimme Krankheit Krebs bekämpft und besiegt. Sogar Kinder werden damit schon geboren und es gibt noch nichts, was diese Krankheit wirklich stoppt. Klar Krebs ist heute nicht unbedingt ein Todesurteil, es gibt viele Therapien um die Krankheit zu stoppen, doch wer einmal davon betroffen ist sitzt immer wie auf einem Pulverfass, denn jederzeit kann der Krebs an anderer Stelle wieder ausbrechen.
    Da etwas zu finden, wäre ein Segen für viele Millionen Menschen und würde viel Leid mildern.

    Gefällt 1 Person

    • Dieser Wunsch wird sicher von Millionen Menschen weltweit geteilt. Die Angst vor dem Damoklesschwert Krebs hat wohl jeder irgendwie in sich. Man hofft und betet, dass der Kelch an einem vorbei geht. Nur klappt das allzu oft eben nicht. Und dann ist die Sorge, selbst wenn man nach Therapien als „geheilt“ gilt, noch viel größer, denke ich.

      Gefällt mir

  3. Ja, liebe Berta, ich finde es auch gut dass Du nochmals die Frage der Woche übernimmst ohne nominiert zu sein.
    Ich denke dass ein klein wenig Anerkennung dafür sicherlich gut tun wird – ist ja heutzutage nicht mehr alltäglich!

    Gefällt mir

    • Ja, das wäre eine geniale Erfinding. Denke ich zumindest.
      Ich wünsche mir seit Jahren ein Holodeck von meinen Lieben, aber nicht mal das bekomme.Bis dato ist denen der Spaß wohl einfach zu teuer…😂🤣

      Gefällt mir

    • An was für Berge denkst du dennn da? Kilimandscharo oder so? „Normale“ Berge kann man ja mit E-Bikes viel leichter erklimmen, als mit normalen Fahrrädern. 🚴😉

      Gefällt mir

  4. Da ich in den letzten Tagen meinen Zahnarzt routinemäßig wieder aufgesucht habe und er mich mit Zahnsteinentfernung wiedermal schön geplagt hat, so würde ich mir eine Erfindung über ein schmerzloses Gerät für die Prozedur wünschen. Vielleicht könnte man sogar einen milden Kalkentferner für die Zähne erfinden. 🙂

    Liebe Berta, es freut mich, daß Du für die Frage der Woche eingesprungen bist.

    Viele Grüße
    Traudl

    Gefällt 1 Person

  5. Bis zur Anschaffung meines Magnus (Rasenroboter) hätte ich mir Gras gewünscht, das bei einer bestimmten Höhe einfach aufhört, zu wachsen. Jetzt ist es ok, dass das Gras wächst – schließlich soll Magnus ja nicht nur faul in seiner Rasenroboter-Garage rumstehen.

    Wenn ich „drei Wünsche frei“ hätte, dann könnten mir als Erfindungen Tischlein deck dich, Goldesel streck dich und Knüppel aus dem Sack“ sehr gut gefallen. Ich hätte irgendwie für alle drei Dinge Verwendung… 🤣🤣🤣

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s