Reizthema: „Setz‘ die Mütze auf!“

Ich habe das noch genau im Ohr, obwohl diese Ermahnung meiner Mutter, bevor ich die Wohnung auf dem Weg zur Schule verlassen durfte, jetzt sicher schon mehr als vierzig Jahre her ist. „Du verkühlst dich sonst und Ohrenschmerzen tun furchtbar weh“, ermahnte sie mich und – *Zack!* – wurde mir diese gruselige Tauchermütze in grellem orangerot – Damit man dich im Dunklen auch gut sieht. – über den Kopf gezogen. Erst so ausgestattet durfte ich los.

Tauchermütze.jpg
Quelle: http://www.amazon.de

Boah, was habe ich diese furchtbar häßlichen Mütze gehasst! Zumal die Mitte der Siebziger Jahre aus Polyester waren und fies auf der Haut – besonders an den Ohren – gekratzt haben. Erinnert ihr euch noch?

Meine Mutter hatte die Angewohnheit, aus dem Fenster herauszuschauen und mir zum Abschied zuzuwinken, bis sie mich nicht mehr sehen konnte. Kaum war ich um die Häuserecke herum und aus Ihrem Sichtfeld verschwunden, war meine erste Tat, diese gruselige Foltermütze vom Kopf wieder abzuziehen. Endlich frei! Ich glaube, meine Mutter wusste das ganz genau. Mützen – egal in welcher Form und Farbe – hasse ich übrigens bis heute.

42 Gedanken zu “Reizthema: „Setz‘ die Mütze auf!“

  1. Ich kenne das auch mit „Mütze auf“. Meine war so eine Kunstfellmütze im Afro-Look. Mein Kopf war damit doppelt so groß und dazu hatte die Mütze zwei Bänder mit Troddeln daran zum zubinden. Das Ding saß auch ohne die Bänder wie ein Helm auf dem Kopf fest.

    [Quelle: http://www.kalaydo.de]
    Nur meine Mütze war in sogenannter „Strassenköterfarbe“ – ich hab sie auch lieber im Schrank als auf meinem Kopf gesehen.

    Gefällt 1 Person

    • Meine war so ähnlich, aber viel „dicker“ – und sie war schön kuschelig. Dazu hatte ich noch so einen Fingerwärmer (also in der gleichen Art, wurde um den Hals gebunden und man konnte beide Hände hineinstecken). Ich komme aber nicht auf den Namen. Ist ja auch immerhin schon 50 Jahre her☺ –

      Liken

  2. Bei Ede Zimmermann liefen viele Modell für genau diese Mützen, oder?

    Bei uns gab es richtige Pudelmützen, selbstgestrickte. Und meine Ohrchen waren wirklich Schwachpunkte als ich noch ganz klein war. Wir waren oft bem HNO zum Bestrahlen.

    Liken

  3. Meine Kinder lieben Mützen. Vor allem die Kleine. Selbst jetzt, im Hochsommer, bei 30 Grad oder mehr, zieht sie sich oft eine Mütze an. Und ich muss sie ihr dann ausreden. Oder sie schwitzen lassen…

    Liken

  4. ist ja bald wieder Mützenzeit.. als Kind habe ich die Dinger auch gehasst, mittlerweile stricke ich mir meine aber aus Alpakawolle selbst und habe damit den Kuschelfaktor und die Optik in meiner Hand 😀

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s