Meine Wäscheklammern-Macke…

…habe ich mal fototechnisch dokumentiert. Bittesehr.

Man sieht hier eindrucksvoll, dass Frau Verbalkanone ihre Socken 🧦 paarweise immer mit zwei gleichfarbigen Wäscheklammern am Wäscheständer befestigt hat. Und nein, ihr müsst euch weder um meine Socken, noch um mich Gedanken machen. Alles gut. ☺️

Advertisements

Themenwoche 19.01.-25.01.2019

Ich bin eine „Themenwoche-Jungfrau“, soll heißen, ich habe das erste Mal danke Frau IchbinsG die Ehre hier im Gruppenblog der Ex-Blog.de-Blogger die Wochenthemen vorzuschlagen. Sollte ich dabei etwas flasch machen, zögert bitte nicht, mich darauf aufmerksam zu machen, damit ich meinen Fehler korrieren kann, okay? Und bitte habt Nachsicht (und Geduld) mit mir. Danke.

Als Nachfolger dür die Themenwoche ab dem 26. Januar 2019 nominiere ich den Herrn Brathahn. Ich hoffe, das ist okay, für dich?

Los geht’s …

Meine Macke / Angewohnheit / Spleen
Damit meine ich so kleine Automatismen, die man sich über die Jahre angewöhnt hat. Das können durchaus auch Zwangshandlungen sein. Ich zum Beispiel habe die Angewohnheit, jedes Kleidungsstück meiner frisch gewaschenen Wäsche beim Aufhängen zum Trocknen IMMER MIT ZWEI GLEICHFARBIGEN WÄSCHEKLAMMERN aufzuhängen. Niemals nie würde ich z.B. zwei zusammenghörende Socken mit einer roten und einer blauen Wäscheklammer aufhängen. Es müssten immer zwei rote oder zwei blaue Wäscheklammern sein. Bekloppt, oder?! 😉

Wo fängt für euch Untreue bei eurem Partner an? Was könntet Ihr verzeihen, was wäre ein Trennungsgrund?
Wenn mein Freund auf einer Party mit anderen Frauen flirtet, finde ich das zwar manchmal ärgerlich, und das kann mir durchaus auch mal die Laune verhageln, wenn er dabei nach meinem Empfinden zu weit geht, aber das wäre für mich persönlich – sofern das nicht jedes Mal und immer wieder auf Feiern im Freundeskreis vorkäme, – kein Trennungsgrund. Meine Freundin G. sähe das mit Sicherheit anders. Für sie wäre das ein No-Go. Sie tendiert da deutlich schneller zu Eifersucht als ich und steckt engere Beziehungsgrenzen.

Sport im Verein oder lieber im Fitnessstudio? Welche Art Sport zu treiben bevorzugt ihr und warum?
Ich selbst habe als Kind, Teenager und junger Erwachsener jahrelang Handball im Verein gespielt und dabei recht erfolgreich sämtliche Kinder- und Jugendmannschaften durchlaufen, bis nach der dritten Knieoperation dann mit Mitte zwanzig bei mir Schluss war, und ich meinen geliebten Handballsport körperlich nicht mehr ausüben konnte. Mir hat es viel gegeben, einen Mannschaftssport im Verein auszuüben und ich denke, diese Jahre haben mich auch charakterlich stark geprägt. Mehr oder weniger allein im Fitnessstudio an Geräten Sport zu machen, hat mich dagegen bis heute nie gereizt.

Was ist für euch die schlimmste aller Hausarbeiten?
natürlich gibt es einige Hausarbeiten, die ich lästig und nervig finde. Meinstens sind das die Putzarbeiten, die man regelmäßig und immer wieder machen muss. Wer putzt schon gerne die Toilette? Ich kenne da niemanden.
Die für mich absolut schlimmste aller Hausarbeiten ist aber mit Abstand das Fensterputzen (natürlich inklusive der Rahmen). Das hasse ich wie die Pest und schiebe diese gruselige Putzarbeit auch gerne wochenlang vor mir her, bis mich die dreckigen Fensterscheiben dann irgendwann so nerven, dass ich mich doch aufraffe, sie zu säubern. *Grrr.*

Acryl und abstrakt…

…sind die beiden Worte, die dieses ca. DIN A3-große Bild der Hamburger Malerin Anneliese Kröning treffend beschreiben.

Ich habe das Bild im November 2017 im Rahmen der Gemeinschaftsausstellung in unserer Galerie dulsArt gesehen und es hat mich so angesprochen, dass ich dieses Acrylbild haben musste. Unbedingt! Also habe ich es nach kurzer Rücksprache mit der Künstlerin gekauft. Seitdem hängt es bei mir im Wohnzimmer.

Ich kann nicht einmal genau sagen, was mich an diesem Kunstwerk so angesprochen hat. Klar, mir gefällt das Zusammenspiel der Farben und die Struktur finde ich faszinierend. Das Dargestellte erinnert mich an eine topographische Aufnahme irgendeiner Küste, an der ich gern mal Urlaub machen würde.

Wie auch immer. Ich erfreue mich jeden Tag an diesem Bild. Und ich würde es mir immer wieder kaufen. 😊

Karriere geritzt!

legosteine.jpg
Quelle: wer-weiß-was.de

Mein Neffe spielt konzentriert mit seinen Legosteinen.
„Wenn ich fertig bin, sage ich dir, was es geworden ist“, philosphiert er.

Ich sehe da eine steile Karriere als Bauleiter Berliner Großprojekte vor meinem inneren Auge …