Frage der Woche: Grillsaison

Das Wetter ist gut, die Sonne scheint und sofort riecht man den Geruch nach gegrilltem Fleisch und leckerer Bratwurst. Irgendwie läuft einem dann das Wasser im Mund zusammen.  Grillgeräte gibt es ja in jeder Preisklasse, vom einfachen Einweggrill bis zum hochwertigen Profigerät, für das man schon mal ein paar hundert Euro hinlegt.  Wir persönlich haben einen kleinen Grill für den Hausgebrauch, mittlere Preisklasse, Holzkohle. Wenn wir grillen, dann muß es draußen wirklich schön sein, draußen grillen und drin essen weil es so kalt ist, ist nicht so mein Ding. Mein Grillfleisch hole ich beim Schlachter meines Vertrauens oder bei Ed..a, da hab ich nach dem Grillen wirklich noch ein gutes Stück Fleisch auf dem Teller, dass nicht auf kleinste Größe zusammen geschrumpft ist. Hier nun meine Frage:

Teurer Grill, aber billiges Fleisch, geht der Trend zu mehreren hundert Euro teure Geräten und bleibt die gesunde und nachhaltige Ernährung dabei auf der Strecke?

Werbeanzeigen