Frage der Woche ab 15.06.2019

Die DLRG warnt, denn bald gibt es eine Nation der Nichtschwimmer, denn immer weniger Kinder können schwimmen. 25 % aller Schulen können keinen Schwimmunterricht mehr anbieten, weil kein Bad zur Verfügung stehe. Die Zahl der Schwimmbäder in unserem Land sei von 7800 im Jahr 2000, auf 6400 im vergangenen Jahr gesunken. In diesem Jahr rechnet man mit weiteren Schließungen. Kosten- und Sanierungskosten sind der Hauptgrund. Die Zahl der ertrunkenen Kinder und Jugendlichen stieg im Vorjahr um 38 Prozent, so konnte ich es einem Bericht der DLRG entnehmen. Beängstigende Zahlen finde ich.. Doch hier nun meine Frage an Euch:

 

Liegt die Verantwortung das Kinder schwimmen lernen einschließlich bei der Schule, oder muß man als Eltern nicht auch dafür Sorge tragen, dass das eigene Kind schwimmen lernt?

Werbeanzeigen