Bäume

Im Gruppenblog  wurde bei den Wochenthemen u.a. Gedanken zu BÄUME vorgeschlagen.

  Da habe ich gleich mein Spruchbrett hervorgeholt.

holzbildbaum2l5jbx

 

Und Sprüche von Heinz Erhardt gefallen mir besonders gut.

Der Baum hat Äste
Das ist das Beste
Denn wäre er kahl
Dann wär’ er ein Pfahl.

Bäume, Bäume, nichts als Bäume
Und dazwischen Zwischenräume.
Und in jedem Zwischenraum,
Man glaubt es kaum,
Steht noch ein Baum.

Fährt man rückwärts an den Baum,
Verkleinert sich der Kofferraum.

 

Und über Bäume werden gerne Kinderlieder gesungen….

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Haustiere, die Freunde der Menschen

Tiere haben in unserer Familie schon immer eine Rolle gespielt. Mein Mann kommt vom Bauernhof, da gab es Nutztiere und natürlich Katzen und Hunde. Besonders zu Hunden hatte mein Mann da schon immer eine feste Bindung, sie begleiteten ihn auf den Schulweg und nach Schulschluß warteten sie auf der Hofeinfahrt auf ihn.

Ich als Stadtkind in der Etagenwohnung hatte keinen Hund oder Katze, dafür hatten wir Hamster, Tanzmäuse und Wellensittiche, Bubi, ein gelb grüner Wellensittich konnte sogar seinen Namen sprechen und war ganz verrückt nach gekochtem Ei. Da kam er sofort angeflogen. Wir als Kinder haben Verantwortung für unsere Tiere übernommen, sie gut gepflegt und stets getrauert, wenn ein Tier verstarb, Goldhamster und Mäuse werden halt nicht so alt. Dann kam bei mir und auch bei meinem Mann eine lange Zeit ohne Tiere, der Bauernhof wurde nicht mehr bewirtschaftet, man war in Ausbildung und Beruf und die Zeit reichte nicht für Tiere. Erst seit gut 24 Jahren haben Tiere wieder einen festen Platz in unserem Haushalt.

Erst war es Biscaja, eine Berner Sennen Hündin, die uns gut 12 Jahre begleitete und ihren letzten Platz in ihrem geliebten Garten gefunden hat. Nun ist es Nelly, die auch schon 11 Jahre bei uns ist.

‪+49 174 4481110‬ 20170308_080820

Die Kinder sind aus dem Haus und nun ist der Hund etwas Kindersatz. Man hängt an seinem Tier und es ist wie ein Familienmitglied. Kommt man nach Hause, ist meistens der Hund der erste, der einen freudig begrüßt, egal ob man gute Laune hat oder nicht, der Hund freut sich immer,“seine Leute“ zu sehen. Wenn man sich ein Haustier anschafft, übernimmt man Verantwortung, bei Hunden und Katzen sind das viele Jahre und zeitweise ist man mit den Tieren etwas eingeschränkt, das sollte sich jeder vor Augen führen, der sich ein Tier anschafft. Die Realität sieht anders aus, überfüllte Tierheime sprechen ihre eigene Sprache, leider.

Dann gab es auch noch Lisa, eine Katze, sie war uns zugelaufen.

16ly6tf

14 Jahre hatte sie ein schönes Leben bei uns, Hund und Katze vertrugen sich gut und manchmal war es recht lustig, mein Mann ging mit dem Hund an der Leine spazieren und die Katze lief nebenher. Lisa gibt es seit 4 Jahren nicht mehr, der Tierarzt hat sie gnädig erlöst und auch sie hat ihren letzten Platz in unserem Garten gefunden.

Haustiere sind die besten Freunde des Menschen, sie bereichern das Leben, für ältere Leute ist es oftmals die einzige Bezugsperson und ich wünsche mir noch viele schöne Jahre mit meiner Nelly.

IMG-20150910-WA0018

Themenwoche vom 13.04. – 20.04.2019

Corona nicht da – Freiwillige scheint es nicht zu geben –  dann versuche ich mich noch einmal an Themenvorschlägen in dieser Woche.

Vielleicht meldet sich ja jemand für die nächste Woche?

Hier ein paar Vorschläge:

Hochzeit

Bäume

Missgeschick

Kindermund

Haustiere

Ich hoffe dass für Euch etwas dabei ist, selbstverständlich könnt Ihr auch über eigene Themen schreiben.

Falls sich kein Freiwilliger meldet frage ich Berta ob sie Lust und Laune zur nächsten Themenauswahl hat,