Aktuelle Sendetermine von mir im Internet

Hallo zusammen, seit Freitag betreibe ich nun auch einen Sender im Internet. Wer Lust hat, kann ja mal reinhören.

Freitag: Oldies am Freitag um 11.00 und 19:00 Uhr

Sonnabend: Deutsche Schlageroldies um 11:00 Uhr und 17:00 Uhr

Sonntag: Songs zum hin hören um 11:00 und 18:00 Uhr. Diese Sendung hat Songs mit Überlängen im Programm.

Dazwischen läuft, leider immer wieder, eine sogenannte Rotationsmusik. Ich habe mich hier auf eine Mischung aus Pop und Klassik entschieden.

Ihr findet mich unter:

https://laut.fm/songsvongestern

Ach ja, angeblich funktioniert das auch mit ALEXA. Man muss nur sagen, „Alexa starte songsvongestern, von laut.fm“, und dann soll es funktionieren. Wenn jemand so ein Ding besitzt, kann er mir ja schreiben, ob das tatsächlich geht. Auch gerne als MAIL-Nachricht.

Frage der Woche vom 27.07.-02.08.

Meine Güte nächsten Freitag haben wir schon wieder August. Aber das hat mit der Frage der Woche nichts zu tun, fiel mir nur eben auf.

Manchmal sieht man ein altes Foto seiner Klasse oder Kameraden/Kameradinnen. Manchmal hört man einen alten Song, oder etwas anderes bringt einen die Erinnerung zurück. Die Erinnerung an alte Freunde oder Freundinnen, die man schon sehr lange nicht mehr gesehen hat, geschweige denn noch Kontakt zu ihnen hat. Und das wäre meine Frage:

 

Würdet ihr manchmal auch gerne wissen, was aus den alten Freundinnen und Freunden wohl geworden ist und wie es ihnen geht?

 

Ich bin auf eure Kommentare gespannt und wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende.

Frage der Woche vom 18.05.-24.05.

Da niemand für die Frage der Woche nominiert wurde, ich hoffe, dass ich niemanden übersehen habe, bin ich mal so keck und stelle mal wieder „Die Frage der Woche“.

In den letzten Monaten wurde viel über den Sinn und Unsinn der sogenannten E-Roller geschrieben und diskutiert. Daraus ergibt sich meine Frage:

Findet ihr, dass E-Roller ein geeignetes Fortbewegungsmittel sind?

Für die nächste Frage der Woche würde ich mal bei Corona anklopfen. Würdest Du die nächste Frage stellen?

Alkohol im Geschäftsleben

Auf die aktuelle Frage der Woche bin ich gekommen, weil ich ein – nach meinem Empfinden – bedenkliches Erlebnis im Büro an meinem Arbeitsplatz hatte.

Anfang letzter Woche hatte eine Kollegin Geburtstag und neben dem obligatorischen Kuchen auch zwei oder drei Flaschen Sekt und Wein für alle Kollegen mitgebracht. Frei nach dem Motto: „Nur ein Gläschen zum Anstoßen.“
Die neue Kollegin in unserer lustigen Runde lehnte dankend mit dem Hinweis „Ich trinke keinen Alkohol.“ ab. So weit, so gut. Doch dann ging es erst richtig los:
„Ach, komm schon, nur einen Schluck zum Anstoßen.“
„Nun sei doch keine Spielverderberin!“
„Stell‘ dich nicht so an.“
„Wenn du nicht mal einen Schluck Sekt mit uns trinkst, bist du bei uns falsch.“
Und so weiter, und so weiter.

Absolut Weinglas.jpg

Ich hielt mich ein bisschen abseits und sagte gar nichts dazu. Nun muss ich mich outen, denn ich mag Alkohol. Natürlich nicht wahllos alles, aber ich habe ein Faible für trockenen Weißwein, vor allem Chardonnay. Den trinke ich gern und ja, den trinke ich auch regelmäßig. Mit Genuß.
Was ich in dieser Büro-Situation aber beobachtet habe, das gefiel mir ganz und gar nicht, denn auch wenn alle die oben erwähnten Sprüche lustig gemeint waren, fand ich doch, dass man die Kollegin damit in eine Ecke drängen wollte. Für mich war das schon fast so eine Art Ausgrenzung. Weil die Kollegin keinen Alkohol trank, sollte sie bei „uns“ Alkoholikern (Ich übertreibe das jetzt absichtlich…) falsch sein? Das fand ich bedenklich. Da schmeckte mir auch mein Glas Weinschorle plötzlich nicht mehr. Ich habe es dann stehen lassen. Sozusagen in stiller Solidarität mit der „trockenen Kollegin“.

Frage der Woche, nachgehakt!

Nun haben wir bereits Donnerstagnachmittag und Annsworld1987 hat sich noch nicht gemeldet, ob die Frage der Woche vom 14.07. – 21.07. übernommen wird.

Deshalb frage ich schon mal in die Runde, ob jemand bereit wäre die Frage zu übernehmen, falls sich Annsworld1987 bis morgen 18:00 Uhr nicht melden sollte.

Ich weiß es ist fast zwecklos, jedoch gebe ich nochmals den Hinweis an alle die hier mitlesen, die Frage der Woche kann jeder stellen.

Aloha …

… Ihr Gemeinschaftsblogschreiber und stillen Leser!

Ich hab die Diskussionen der letzten Tage verfolgt und sach mal so: hier muss mal wieder richtig durchgelüftet werden, altes Zeuch raus, neues rein. Manches hat sich meiner Meinung nach totgelaufen, da haben die wenigsten noch Bock drauf. Oder?

Grundsätzlich finde ich es Oberkacke, dass Leute, die nur lesen, hier entfernt werden sollen. Ein Blog lebt doch auch von seinen Lesern, egal, ob sie still sind, oder Kommentare schreiben. Blog = schreiben = lesen. So. Schön natürlich, wenn Reaktionen in Form von Kommentaren zum Geschriebenen kommen, sollte man aber weder voraussetzen, noch erwarten.

Und ich selbst? Booocklooos ohne Ende. Ich lese zwar, schreibe aber kaum und ja, ich stimme gelegentlich mit ab und schreibe dann nichts, weil ich a) nicht dazu komme und b) dann doch keine Lust mehr auf das Thema habe und c) vielleicht nur lesen möchte, was die anderen zum Thema schreiben. Finde ich völlig legitim, denn wir alle tummeln uns in unserer Freizeit hier herum und in seiner Freizeit sollte man tun dürfen, wozu man Lust hat. Hab ich Lust zu schreiben, schreibe ich, habe ich keine Lust zu schreiben, schreibe ich nicht. Easy as fuck.

Ich bin jetzt hier aber heute nicht hergekommen, um rumzulabern (und hab es doch getan, ich Honk … ), sondern um konkrete Vorschläge zu machen. Passt auf, Liebeleins, vielleicht findet das ein, oder andere ja Anklang und wenn nicht, dann ist das auch nicht schlimm, damit kann ich leben.

1. Stöckcheneinträge – ein Blogger macht hier sein ausgefülltes Stöckchen rein, die anderen füllen es aus und packen es in die Kommentare und dann darf fröhlich gelesen und gelabert werden

2. Buch- und/oder Filmvorstellungen oder Kritiken – ich lese ein Buch und erzähle in einem Eintrag darüber, oder ich schaue einen Film und schreibe darüber

3. „Would You Rather“ Einträge – Beispiel: würdest Du lieber für 3 Minuten nackt durch einen Supermarkt laufen, oder Deinen Eltern von Deinem 1. Mal erzählen? Oder: würdest Du lieber ne halbe Tasse Tabasco trinken, oder so tun, als würdest Du Deinen Chef nicht erkennen, wenn Du im nächsten Meeting bist? (ey, albern, richtig, aber nagelt mich nicht fest auf die Beispiele, ich bin gerade saumüde und einfallslos, ich hab nur knapp 4 Stunden gepennt, war mir aber dennoch ein Anliegen, das hier zu schreiben bevor ich besinnungslos in die Kissen falle! Euch fällt sicher lustigeres ein!). In den Kommentaren darf man sich dann austoben, was man und warum man etwas lieber machen würde als das andere. Hö hö hö.

4. Fotos zu einem vorgegebenen Thema einstellen – Beispiel: „Frühling“ (jo, super einfallsreich, aber siehe oben, isch bin müüüde!). Zu diesem Thema kann man Fotos hier veröffentlichen und vielleicht kann man über das schönste Bild abstimmen lassen und der Gewinner darf das nächste Thema vorschlagen

5. Gemeinsam dichten – einer fängt an, z.B.: ich schreibe hier und weiß nicht was, mein Kappes platzt, ich krieg gleich Hass … und die anderen machen weiter. Muss ja nix Dolles sein, Hauptsache Spaß. Haben wir bei Blog.de Tagelang gemacht, diese bekloppte Dichterei 🙂

6. Starraten – einer gibt einen Hinweis auf eine bekannte Persönlichkeit, die anderen dürfen Fragen stellen, die man nur mit Ja, oder Nein beantworten darf

7. Flohmarkt – wenn man Sachen aussortiert, Klamotten, Schuhe, Haushaltszeugs, Bücher, schlagmichtot, kann man hier Bilder von den Sachen einstellen und diese zum Kauf, oder zum verschenken anbieten

8. Rezepte – man könnte seine Lieblingsrezepte hier einstellen

9. Musiknacht – freier Eintrag, einer fängt an, stellt ein Musikvideo ein, die anderen machen Party in den Kommentaren und packen selber ihre Musikvideos in die Kommentare

So, reicht, ich muss pennen. Gehabt Euch wohl, ich geh heute Abend essen und brauch meinen Schönheitsschlaf.  Tschö mit ö, Tschau mit au. 😉

Themenwoche vom 03.02.-09.02.2018 – Die Vorschläge

Vielen Dank für die Nominierung Annsworld1987.

Also habe ich mir Gedanken gemacht, was ich an Vorschlägen bringen könnte und dachte mir, ich suche mal Themen aus die etwas mit man macht es gerne zu tun haben. Also was man am liebsten hat. Und hier sind die Themenvorschläge:

  • Liebste Jahreszeit
  • Liebstes Hobby
  • Liebste Macke (vom Partner)
  • Liebstes Urlaubsziel
  • Liebstes Essen
  • Lieblingsfarbe

Nun hoffe ich, es ist etwas dabei für das ihr euch entscheiden könnt. Wenn ja würde mich das freuen, wenn nein, habe ich Pech gehabt.

Abstimmen könnt ihr ab sofort bis Freitag den 02.02.2018 um 16:00 Uhr. Danach gebe ich das Ergebnis bekannt.

Für die Themenauswahl vom 10.02. an würde ich mrsshahbandar vorschlagen. Nimmst Du die Wahl an? Dann melde Dich doch kurz.

%d Bloggern gefällt das: