In den Knast…

… wünschte ich meinen Mann vor Jahren schon mal aus vollem Herzen. Weggesperrt. Und mittellos, wenn er wieder da raus käme! Dieses skrupellose Kapitalistenschwein, das ohne jegliches Mitgefühl, dafür aber mit einem überlegenen Grinsen im Gesicht, andere mittellos dastehen läßt und sich nicht die Bohne um deren Schicksal kümmert.

MONOPOLY ist jetzt längst aus unserer Brettspielesammlung verbannt.  🤣🤣🤣

Dieses Sch***spiel birgt zu viel Konfliktpotential in sich, das bei uns den heimischen Frieden bedroht. Vor etlichen Jahren hatten wir es uns zugelegt. Allerdings haben wir es nicht sonderlich oft gespielt, ehe es bei uns rausflog.
Nun werden viele sofort denken, dass ich eine schlechte Verliererin bin und das Spielen von Gesellschaftsspielen vielleicht generell besser sein lassen sollte.
Nein, falsch! Ich spiele sehr gern, schummle niemals, gewinne gern, verliere weniger gern, habe aber absolut kein Problem damit. Es sind ja nur Spiele. Monopoly ist die Ausnahme von der Regel.
Ich vergesse irgendwie, dass es „nur“ ein Spiel ist, und dieses kapitalistische Verhalten ist für mich unerträglich. Ich brodele innerlich, wenn ich von einem gewissenlosen Menschen diese Ungerechtigkeit ertragen muß, von jetzt auf gleich enteignet zu werden. Keine Kooperation. Keine Verhandlungen. Kein Mitgefühl. Die Gier ist das einzige, was zählt. Sie ist erst befriedigt, wenn man mit Nichts dasteht. Dann bekommt man gefühlt nur noch einen Tritt in den Hintern. „Was, du hast keine Kohle mehr? Dann geh woanders hin! Du hast es nicht geschafft! Du bist raus!“
Wir haben das Spiel irgendwann mal mit meiner Mutti gespielt. Da schlug dieser „Haß“ meinem Mann mit doppelter Kraft entgegen. Mutti konnte nicht ertragen, wie er mich im Spiel behandelt hat, und umgekehrt. Keine Sorge, es bestand zu keiner Zeit eine ernste Gefahr. Wir haben ihn damals nur vorübergehend „ein wenig verachtet“, hatten ihn aber auch ganz schnell wieder sehr lieb. Mein Mann ist „im wahren Leben“ alles andere, als ein Kapitalistenschwein. Er hat ein sehr gutes Herz. Nur beim Monopoly ist er so „abstoßend gierig, selbstsüchtig und arrogant“. Und ich bin nur beim Monopoly so eine Idiotin. 😅

Übrigens : Ist es nicht irgendwie bezeichnend, dass (auch) in diesem Sch***spiel die Bank niemals pleite gehen kann?

Die Bank kann niemals pleitegehen. Ist in ihr kein Geld mehr enthalten, so besagen die Monopoly-Regeln, dass man Zettelchen mit dem entsprechenden Wert schreiben soll.

Quelle: Wikipedia