Kalte Füße bekommen …

Wisst ihr, warum man das eigentlich so sagt? Nein?

kalte Füße.jpg
Quelle: http://www.stern.de

Ganz einfach: Weil das Kartenspielen um Geld früher verboten war, traf man sich dazu in düsteren, kalten Kellern. Hatte ein Spieler schlechte karten, nutzte er die Kälte gern als Ausrede: „Ich hab so kalte Füße, ich gehe jetzt lieber.“

Themenwoche 17.11.2018 – Kaminfeuer

Wenn Kälte im Wohnzimmer will nimmer sein,

kriecht sie in so manche Kleidung rein.

Und ist der Träger davon nicht erpicht,

er dann zum Holz holen nach draußen aufbricht.

„Sie an, es ist noch etwas vor Ort!

Das nehm ich schnell, bevor es ist fort“

 

Holz

Ab damit, in den Korb neben dem Kamin, dem kalten;

schnell soll sich das ändern und mit gutem Verwalten,

Holz für den Kamin

flackert bald das Feuer hinter dem Glas, dem klaren,

und wird auch lang die Wärme im Herzen bewahren.

Kamin 1

Und bin ich jetzt besonders achtsam und behüte sie gut,

wird sie niemals vergehen, die Herzensglut.

Ob die Glut im Kamin oder aber die im Herzen ist gemeint,

beide mit dem Wohlfühlgefühl der Menschen sind vereint.

Drum lass sie nie erlöschen, wenn sie dir ist wichtig,

ansonsten findet sich wieder die Kälte ein und macht dein Leben „gefühlt“ nichtig.

 

Ein für euch hoffentlich Herz erwärmendes Gedicht, das mir gerade eben, beim Anblick meiner Bilder oben, so einfiel.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende.

Was macht euer Feuer oder eure Glut?